SY_Tiffany: Bewertungen für den Inserenten

Bewertungen für den Inserenten "SY_Tiffany"

Für den Inserenten wurden bisher 22 Bewertungen abgegeben. Inserenten können festlegen, ob für sie alle jemals abgegebenen Bewertungen oder nur die Bewertungen der letzten zwei Jahre angezeigt werden sollen. Für diesen Inserenten werden alle jemals abgegebenen Bewertungen angezeigt.

Eine Woche kroatische Adria auf sehr gepflegter Amel Super Maramu
  • Törn im Juli 2020, Seegebiet/Strecke: Adria, Sukosan - Murter - Skradin - Kornati - Zut - Sukosan

Meine Frau und ich haben Anfang Juli eine sehr schöne und erholsame Woche auf Manni‘s sehr gepflegter Amel Super Maramu verbracht.
Das Schiff ist sowohl in Fahrt als auch vor Anker mit allem erdenklichen Komfort ausgestattet, was einem das Leben an Bord sehr vereinfacht. Beispielsweise moderne Navigationsgeräte von Raymarine, elekt. Wischen, elekt. Rollmastanlage, elekt. Unterliekstrecker, Ankerdusche, Generator, Wassermacher, Gefrierschrank, zwei Kühlschränke und vieles mehr.
Manni ist ein sehr erfahrener Skipper und kennt seine Tiffany 2 bestens. Es gab keine Situation bei der er die Ruhe verlor. Selbst als eines der Crewmitglieder in den ersten beiden Nächten die Kühlschranktür nicht richtig geschlossen hatte und wir am dritten Tag den Kühlschrank zunächst von dickem Eis befreien mussten blieb Manni cool.

Zuletzt möchte ich mich bei Dir noch einmal sehr herzlich für deine Gastfreundschaft bedanken. Es hat mir sehr gut bei Dir an Bord gefallen.

Liebe Grüße Carsten

Bewertung abgegeben am 18.07.2020 von einem Benutzer ohne Benutzername

zum Seitenanfang

Lustige Woche
  • Törn im Juli 2020, Seegebiet/Strecke: Sukosan, Sakrun, Silbersee, Murter, Rogoznica, Pashman

Lieber Manni,
Vielen Dank für eine super lustige Woche bei dir an Board; egal ob beim Kochen oder Herbeizaubern von Wind, wir hatten immer viel Spass unter dem strahlend blauen Himmel Dalmatiens. Die Tiffany ist ein Traumboot; sie spielt einfach alle Stückchen und du bist so perfekt auf sie abgestimmt, dass man manchmal glauben könnte, sie fährt von alleine. Die Tatsache völlig autark zu sein und Strom und Wasser selber produzieren zu können, erlaubt es entspannt und ohne Abhängigkeit von Stopps am Festland unterwegs zu sein. Mit Gennaker und Besan also insgesamt vier Segeln konnten wir selbst bei schwachen Wind nahezu vier Knoten fahren - und es gab so wunderschöne Bilder, alle vorbeikommenden Boote haben uns gefilmt (und wir uns selbst natürlich auch) ….; dabei hatten wir auch noch das Vergnügen mit Setzen und Bergen.
Launing liesen sich noch viele Geschichten erzählen - by the way lässt sich der Schlafplatz des Dingis gut als Tanzfläche nutzen - es (das Dingi) mag sowieso zwischendurch mal baden und nachfahren …. und Manni ist nebst einem fantastischen Skipper und Koch auch ein sensationeller DJ; um in der Einheit zwischen Himmel und Wasser nicht das Gefühl für Raum und Zeit zu verlieren, sorgt Manni einmal täglich für ein Up-date via Nachrichten.
Danke für diese tolle Erfahrung - wir wollten ja gar nicht mehr zurück und zwischendurch die Wochentage neu ordnen. Hab eine schöne Zeit am Wasser - wir kommen bald wieder um dich weiter zu Ärgern.
Alles Liebe, Monika und Manfred

Bewertung abgegeben am 14.07.2020 von einem Benutzer ohne Benutzername

zum Seitenanfang

eine Woche im Paradies
  • Törn im Juli 2020, Seegebiet/Strecke: Adria, Sukosan - Sukosan

Ich bin im Juli 2020 mit Manni (Eigner), eine Woche die kroatische Küste entlanggesegelt. Manni ist ein super Kerl dem man seine Segelerfahrung sofort anmerkt, er ist die Ruhe in Person und gibt direkte Anweisungen um das Boot sicher an den nächsten Steg zu bringen. Ich habe in dieser Woche sehr viel von ihm lernen können, da er all meine Fragen ausgiebig beantwortet hat. Die Super Maramu ist technisch in einem einwandfreien Zustand und lässt, von der Ausstattung, keine Wünsche offen. Alles in allem eine wunderbare Erfahrung mit einer super Location und einer tollen Crew, wofür ich mich sehr bedanke!
gerne wieder :)

- Noah

Bewertung abgegeben am 14.07.2020 von einem Benutzer ohne Benutzername

zum Seitenanfang

Erholsam und Lustig
  • Törn im Juni 2020, Seegebiet/Strecke: Von Sukosan nach Sukosan, durch Sakarun, Murter, Rogoznica..

Mein Mann und ich haben einen Segeltörn vom 27.06.2020 bis 04.07.2020 gebucht. Wir buchen öfter Kojencharter, doch dieser Urlaub war das erstes Mal mit der Tiffany 2. Wir waren zu 5 inklusiv dem Skipper Mandred, Manni gennant. Das Boot ist mit vielen Annehmlichkeiten ausgestattet und so konzipiert dass es lange auf See bleiben kann ohne einen Hafen anlaufen zu müssen. So haben wir beschlossen eine Woche ohne Rückkehr in einen Hafen zu verbringen und wir hatten die Gelegenheit, den Anker in sehr malerischen Buchten zu werfen. Der Skipper erwies sich als eine kompetente Person mit viel Erfahrung und bewies dass er sein Boot und die Meere, die wir befahren haben, sehr gut kennt. Wir hatten viele lustige Momente an Bord, aber selbst in den etwas schwierigen Situationen zeigte Manni Ruhe und Gelassenheit. Ich kann nur jedem einen Urlaub mit Tiffany 2 empfehlen und Manni um ihren ausgezeichneten Kartoffelsalat bitten.
Wir hoffen, in Zukunft wieder die Möglichkeit zu haben, einen Urlaub auf diesem Segelboot zu buchen.
Monica und Lutz

Bewertung abgegeben am 12.07.2020 von einem Benutzer ohne Benutzername

zum Seitenanfang

SMS heißt Segeln macht süchtig
  • Törn im Juni 2020, Seegebiet/Strecke: Kroatien, Koronaten

"Segeln macht süchtig" =SMS :), war unser erster Eindruck und dabei blieb es auch die ganze Woche. Manni und seine Super Malamu Tiffany2 sind ein Gespann wie ein Ritter und sein Pferd. Manni kennt nicht nur sein Boot in- und auswendig, was man bei seinen Manövern merkt, sondern auch das Revier in dem wir in Kroatien segelten. Das Boot ist in einem Topzustand und bietet nicht nur sämtliche technische Ausrüstung sondern auch einen Luxus, den wir auf einem Boot nicht erwartet hätten.
Dieser Text wäre zu lang, um alles aufzuzählen. Ein wunderbares Abenteuer in Kroatien, durch die wildromantischen Koronaten . Was der Skipper sagt hat Hand und Fuß und man fühlt sich wirklich sehr gut aufgehoben. Wir haben sehr viel in dieser Woche gelernt. Man hat den Eindruck, dass es beim Segeln nichts gibt, worauf Manni keine Antwort hat - eine Antwort welche er einem gerne und stets geduldig erläutert hat.
Wir hatten ein super Team. Segelfreude, bei wunderbarem Wind und abends in malerischen Buchten, gemeinsames Kochen oder Essen gehen in Restaurants, schwimmen, schnorcheln. Ganz einfach ein Traum und sehr zu empfehlen und gerne mal wieder.

Bewertung abgegeben am 11.07.2020 von einem Benutzer ohne Benutzername

zum Seitenanfang

Tiffany 2
  • Törn im Juni 2020, Seegebiet/Strecke: Kroatien

Die Amel Super Maramu ist eine außergewöhnliche Yacht, mit jedem nur erdenklichen Komfort wie Wassermacher, Generator, elektrisch beriebener Badeleiter und Gangway.
Der Eigner und Skipper Manfred kennt seine Tiffany 2 bestens und hält sie laufend in Topzustand (neue Genua, neue Batterien, neues Beiboot, neuer Unterwasseranstrich ect.).
Manfred hat die Geduld um Segelanfängern alle Funktionen zu erklären, aber auch als Segler kann man viel von ihm lernen.
Bleibt man in einer Bucht vor Anker kocht er hervorragend. Durch umfangreiche Revierkenntnisse weiß er genau wo der Anker sicher hält und man eine Nacht in einer Bucht verbringen kann.
Ich war 2 Wochen auf der Yacht und kann jedem empfehlen mitzusegeln.
Erwin

Bewertung abgegeben am 06.07.2020 von einem Benutzer ohne Benutzername

zum Seitenanfang

Abenteuer Segeln
  • Törn im Juli 2018, Seegebiet/Strecke: Kroatien

Für mich war es die erste Erfahrung auf einem Segelboot. Manni ist ein super Skipper und hat mir sämtliche Bedenken genommen. Ich würde jederzeit wieder mit ihm auf Tour gehen.

Bewertung abgegeben am 24.02.2020 von einem Benutzer ohne Benutzername

zum Seitenanfang

Super Segelerfahrungen
  • Törn im Mai 2019, Seegebiet/Strecke: Adria - Ionisches Meer

Wir sind dreimal zusammen gesegelt. Es war jedes Mal ein wunderschönes Erlebnis. Egal was wir oder ich fragten, Segelstellungen, Motor, Kurs. Ich habe ausnahmslos Antworten bekommen, die fundiert, überlegt und meinem Wissensstand angepasst waren. Und wenn die Antwort doch mal zuviel war und ich nochmals nachgefragt habe war die Reaktion immer ein Lächeln und dann wurde es mir eben nochmal erklärt. Hierfür meinen tief empfundenen Dank. Daneben waren und sind alle Gespräche witzig, lustig und wenn es um ernstere Dinge ging auch sehr ernsthaft und der Situation angepasst. Und gerade in solchen Momenten habe ich erfahren dürfen, dass unser Skipper und Freund nebenbei auch ein Mensch ist, der sich auch Fehler eingestehen kann.
Ich freue mich schon sehr auf den Überführungstörn von Barcelona nach San Rocco.

Bewertung abgegeben am 04.02.2020 von einem Benutzer ohne Benutzername

zum Seitenanfang

Segeln-Sonne-Spaß
  • Törn im Juli 2018, Seegebiet/Strecke: Korfu-Tivat

Knapp 14 Tage hatte ich das Vergnügen auf Mannis Tiffany mitzusegeln.
380 sm sind dabei zusammengekommen. Dank der Revierkenntnisse des Skippers wird
dieser Törn unvergesslich bleiben. Einsame Sandstrände, Kulturstätten in Griechenland
und Montenegro und natürlich der tägliche Segel und Badespaß an Bord waren nur
einige Highlights.
Die Yacht ist in einem Top Zustand und bietet alles, was man für einen komfortablen Segeltörn benötigt.

Bewertung abgegeben am 04.02.2020 von einem Benutzer ohne Benutzername

zum Seitenanfang

Erlebnisreiche Reise
  • Törn im Juli 2019, Seegebiet/Strecke: Korfu

Seit langem habe ich mich interessiert, eine Reise auf einem Segelschiff zu machen.
Da es mein erster Aufenthalt war, wollte ich es einmal 8 Tage ausprobieren.
Ich war sehr beeindruckt, vom Empfang auf dem Schiff, die Ordnung und Sauberkeit auf dem Schiff, der gesamte Ablauf der Route, das Zeitmanagement, sowie die Verpflegung.
Der Kapitän war sehr nett und hilfsbereit und beherrscht sein Schiff in jeder Wetterlage, Angst hatte ich zu
keinem Zeitpunkt.
Für mich war der Aufenthalt nicht das letzte mal, bin beeindruckt und hat richtig Spaß gemacht.
Viele Grüße Martina

Bewertung abgegeben am 04.02.2020 von einem Benutzer ohne Benutzername

Stellungnahme des bewerteten Inserenten:

Ja Martina, ich weiß schon das es Spaß gemacht hat. Mir auch, war ja auch ein stressfreier Frauentörn. Viele Grüße

Stellungnahme abgegeben am 04.02.2020

zum Seitenanfang

Schöner Adria-Torn mit Top gepflegter Amel 53 und versiertem Skipper/Eigner
  • Törn im August 2018, Seegebiet/Strecke: Adria Törn: 19.8. - 6.9. 2018 Sukusan - Kornaten - Trieste

Dies war bereits mein zweiter Törn mit Skipper/Eigner Mani in der Adria. Seine Amel 53 ist perfekt ausgerüstet und hat Ray-Marine Radar, GPS, Selbststeueranlage und AIS, die über Bus mit 2 Plottern verbunden sind. Eine Osmose Entsalzungsanlage sorgt für frisches Trinkwasser und die Klimaanlage kann bei sehr heißem Wetter für kühle Luft sorgen. Mani auch noch eine Waschmaschine installiert und in der Pantry kann man gut kochen. Der Generator sorgt stets für genügend Strom über das Bordnetz/Batteriesystem. Das Schiff ist also autark und man kann in einsamen Buchten sehr schön ankern. Mani ist ein versierter Skipper und kennt das Revier sehr gut. Ich Selber habe den SSS und war mit der Schiffsführung und Törn-Planung von Mani sehr angetan. Habe mit Mani verabredet, das ich 2019 im August-September von Korfu nach Triest mit segeln werde. Das wird ein etwas längerer Schlag von ca. 6 Wochen und ich freue mich sehr darauf.

Bewertung abgegeben am 03.02.2020 von einem Benutzer ohne Benutzername

Stellungnahme des bewerteten Inserenten:

Danke Christian, ich hoffe Du bist wieder dabei. Bin immer bereit für lange Schläge mit Dir. Viele Grüße an die Ostseeküste

Stellungnahme abgegeben am 04.02.2020

zum Seitenanfang

Sonne Wind und Meer
  • Törn im August 2018, Seegebiet/Strecke: Kroatien

Segeln wie man sich das vorstellt. Die 17m Yacht in den Wind legen, konnte nicht besser sein. Der Skipper ist ein lustiger und fröhlicher Mensch, lässt einen auch oft ans Steuerrad. Das Ankern in traumhaften Buchten und Häfen, im kristallklaren Wasser, ist ein Highlight des gesamten Törn.
Ich bin gern bald wieder mit an Bord.

Bewertung abgegeben am 03.02.2020 von einem Benutzer ohne Benutzername

Stellungnahme des bewerteten Inserenten:

Danke, es freut mich wenn es Spaß macht und es ist wunderbar, gemeinsame Interessen zu teilen. Wünsche Dir noch viele Segelerlebnisse.

Stellungnahme abgegeben am 04.02.2020

zum Seitenanfang

Traumreise mit unvergesslichen Eindrücken
  • Törn im Juni 2019, Seegebiet/Strecke: Törn von Korfu nach Santorini und zurück

Dies war schon unser dritter Törn auf der Tiffany II. Da wir somit den Luxus des Schiffes und den Typen dem es gehört schon kannten war die Entscheidung diesmal statt 2 Wochen gleich 3 Wochen mit ihm zu selgeln leicht. Sicherheit ist oberstes Gebot und so gab es auch beim dritten mal erst wieder eine Einweisung für uns. Nachdem wir zusammen den Einkauf planten und erledigten und die Reiseroute im groben besprochen hatten sollte es am nächsten Tag losgehen.
Es war eine unvergesslich schöne Reise auf der wir wieder sehr viel übers Segeln gelernt haben und trotz so mancher Windstärke die wir bis dahin noch nicht erlebt hatten, fühlten wir uns immer sicher.
Wir erlebten sehr viele schöne Eindrücke und machten tolle Sightseeing Touren. Obwohl Manni einiges was wir zum ersten mal sahen schon x mal gesehen hatte, begleitete er uns auf vielen Landgängen und "spielte" den Fremdenführer für uns.
Mein Lebensgefährte und ich haben beide den SBF See und sind dabei den SKS zu machen, unser Ziel ist ein eigenes Boot zu haben. Deshalb haben wir jede Gelegenheit genutzt und unseren erfahrenen Skipper mit Fragen gelöchert. Er hat uns alles fachkundig, verständlich und geduldig erklärt, gezeigt und uns ausprobieren lassen. Danke Manni! Auch für Deine großzügige Rücksichtnahme als es mir mal nicht so gut ging und mich die Seekrankheit erwischte. Wir mussten deshalb ein zweites mal duch den Kanal von Korinth fahren anstatt außen herum.
Diese Mehrkosten wurden von allen auch dem Skipper getragen!
Wie gesagt und erlebt, Sicherheit und das Wohlergehen der Crew ist oberstes Gebot.
Wir hatten eine super Zeit mit Dir Manni, wir sehen uns. Liebe Grüße

Bewertung abgegeben am 03.02.2020 von einem Benutzer ohne Benutzername

zum Seitenanfang

Segeltörn der Spitzenklasse
  • Törn im April 2018, Seegebiet/Strecke: Triest nach Trogir

Für mich war es der erste Segeltörn und mein Wunsch war es, nicht nur als Gast an Bord zu sein, sondern auch aktiv anzupacken. Dieser Wunsch wurde absolut erfüllt. Manfred gibt jedem die Möglichkeit sein Segelwissen und -können auszubauen und steht jederzeit mit fundiertem Know-How und Segelerfahrung zur Seite. Er überlässt dann gerne die Verantwortung den Gästen (sofern diese das möchten), verliert jedoch nie die Sicht über die Dinge.
Wir waren jederzeit ausgiebig am Baden und konnten auch Landausflüge. Die Strecke stand nicht von Anfang an fix fest (nur Start und Ziel) und konnte so an Wind und Wetter angepasst werden...super.

Die Segelyacht ist in perfekter Verfassung und wird von Manni sehr gut gepflegt. Das gleiche erwartet er auch von seinen Gästen. Dies sollte aber eine Selbstverständlichkeit sein. Wir waren insgesamt zu viert und hatten reichlich Platz an Bord.

Ich komme gerne wieder.
Andreas K

Bewertung abgegeben am 03.02.2020 von einem Benutzer ohne Benutzername

Stellungnahme des bewerteten Inserenten:

Andreas, das hoffe ich aber schwer. Jetzt, als junger Vater, erwarte ich dass Deine Frau und Euer Sohn mitkommt. VG Manni

Stellungnahme abgegeben am 03.02.2020

zum Seitenanfang

Tolle Erfahrung!
  • Törn im August 2018, Seegebiet/Strecke: Kornaten Kroatien

Wir waren eine Woche lang mit Manni und seiner Freundin um die Kornaten in Kroatien herum das erste Mal segeln. Zu Beginn der Reise plant man gemeinsam das Essen für die Woche und kauft zusammen ein. (Nix für Vegetarier) Anschließend zeigt Manni einem das Schiff und auf welche Dinge man achten muss. Es war sehr interessant und wir haben in dieser Woche viel gelernt!
Manni kennt sich super aus, wir haben uns immer sicher gefühlt und konnten ihm voll vertrauen.
Tagsüber springt man morgens erstmal eine Runde ins Meer, frühstückt gemeinsam und segelt los. Es gibt viel zu tun, man kann aber auch zwischendurch entspannt auf dem Deck liegen.
So ein Trip ist sicherlich nicht für jeden etwas, da man 24h auf engem Raum aufeinander hockt. Was man mitbringen sollte: Lust auf dem Schiff mit anzupacken und da man einige Absprachen treffen muss, sollte man anpassungsfähig, offen und locker sein.

Bewertung abgegeben am 03.02.2020 von einem Benutzer ohne Benutzername

Stellungnahme des bewerteten Inserenten:

Lisa, danke für Deine Bewertung und Deinen Tipp was man mitbringen sollte. Mehrere in einem Boot müssen sich anpassen können. Ich würde Euch gerne wieder an Bord begrüßen.

Stellungnahme abgegeben am 03.02.2020

zum Seitenanfang

Interessante Segeltörns mit super Skipper
  • Törn im Juli 2019, Seegebiet/Strecke: Ionisches Meer

Ich war bereits zwei Mal mit Manni segeln und beide Male waren sehr gut! Das erste Mal war im September 2016 in Kroatien und das letzte Mal im Juli 2019 in Griechenland. Sowohl mit vier Personen, als auch zu Zweit, war immer reichlich Platz auf der großen und luxuriösen Yacht vorhanden. Alles ist top gepflegt und vorhanden. Manni gibt sein großes Fachwissen gerne weiter und man lernt immer dazu. Auch bei etwas mehr Seegang fühlt man sich sehr sicher auf der Hochseeyacht und er weiß immer, was zu tun ist. Am Anfang gibt Manni eine Einführung zu den wichtigsten Themen. Sicherheit und genaue Anweisungen auf dem Boot sind Pflicht. Gemeinsam wird eingekauft, gesegelt, gekocht, geputzt. Wünsche bezüglich des Törns werden berücksichtigt (natürlich ist alles auch Wetterabhängig). Die Törns sind immer ein guter Mix aus Segeln, Erholung, Schwimmen und Spaß. Ich verstehe mich sehr gut mit Manni und kann Jedem, der Interesse hat am Segeln die Reise empfehlen. HandgegenKoje heißt aber auch, dass man mit anpackt und sich einbringt.

Bewertung abgegeben am 03.02.2020 von einem Benutzer ohne Benutzername

Stellungnahme des bewerteten Inserenten:

Alex, danke Dir für Deine Bewertung. Es hat mich gefreut Dich kennen lernen zu dürfen. Hatte viel Spaß mit Dir. Immer wieder gerne.

Stellungnahme abgegeben am 03.02.2020

zum Seitenanfang

Immer wieder gerne
  • Törn im Juli 2018, Seegebiet/Strecke: Kroatien

Wir waren bereits das zweite Mal mit Manni und seiner Tiffany 2 (Amel Super Maramu) unterwegs. Das Schiff ist in einem sehr guten Zustand. Besonders angenehm fanden wir, dass das Schiff maximal mit 4 Personen belegt war und wir unsere eigene Kabine mit angeschlossenem WC/Dusche hatten. Das Schiff ist insgesamt sehr komfortabel und lässt keine Wünsche offen.
Auf dem Schiff angekommen, haben wir zunächst eine professionelle Sicherheitsunterweisung bekommen. Was das Segeln angeht macht Manni, mit seinen über 30 Jahren Segelerfahrung, so schnell Niemand etwas vor. Er teilt sein Wissen sehr gerne und hat auch kein Problem damit etwas ein zweites Mal zu erklären.
Die Verpflegung an Board war sehr gut. Jedes Crewmitglied hatte ein Mitspracherecht und konnte sich kulinarisch einbringen. Von Käsespätzle über Gulasch bis Schäufele gab es alles.
Abends wurde dann auch des Öfteren in einem lokalen Restaurant gegessen.
Für einen Sundowner oder ein kühles Bier nach einem langen Tag wurde stets gesorgt.
Der Törn war eine gute Mischung aus Segeln, Baden und Sightseeing. Manni, der die Adria hervorragend kennt, hatte den Törn sehr gut geplant und ist dabei immer auf unsere Wünsche eingegangen. So wurde z.B. der Wunsch einer Nachtfahrt gerne erfüllt.
Alles in allem hatten wir eine super Zeit mit Manni!

Viele Grüße

Bewertung abgegeben am 03.02.2020 von einem Benutzer ohne Benutzername

Stellungnahme des bewerteten Inserenten:

Lena, ich vermisse Deine Käsespätzle. Es war mir eine Freude meine Zeit mit Euch zu teilen. Jetzt, da Ihr auch Eure Tauchbrevets habt, werden wir auch unter Wasser das Revier gemeinsam erkunden können. Herzliche Grüße

Stellungnahme abgegeben am 03.02.2020

zum Seitenanfang

tolles Segelerlebnis mit Manni
  • Törn im Mai 2018, Seegebiet/Strecke: Montenegro bis Korfu

Tiffany ist in einem hervorragenden Zustand und man erkennt sofort, daß Manni sich sehr gut mit jedem Detail auskennt und sich intensiv um sein Schiff kümmert. An Ausstattung bleibt kein Wunsch offen. Sicherheit an Bord wird beim Skipper groß geschrieben und vorbildlich gehandhabt. Vorkenntnisse sind einerseits nicht erforderlich, da Manni auch alles alleine beherrscht, wer aber Kenntnisse mitbringt, darf die gerne anwenden und bekommt von ihm auf Wunsch viele Tips für die Praxis. Ein gute Gelegenheit also seine theoretischen Kenntnisse hier an Bord mit praktischen Erfahrungen zu ergänzen oder einfach erste Eindrücke vom Segeln an Bord zu sammeln. Die Törns sind nie langweilig und dennoch bleibt genügend Zeit zum baden oder erkunden eines sehenswerten Ortes. Mir hat es Spaß gemacht und ich konnte wertvolle praktische Erfahrungen sammeln. Gerne wieder!

Bewertung abgegeben am 03.02.2020 von einem Benutzer ohne Benutzername

Stellungnahme des bewerteten Inserenten:

Es freut mich immer wenn segelerfahrene Menschen mir die "Arbeit" abnehmen und man sich auf Langtörns voll auf die Crew verlassen kann. Gerald, danke für Deine zuverlässige Unterstützung. Schön, dass ich diese Saison wieder mit Dir segeln kann. Bis April

Stellungnahme abgegeben am 03.02.2020

zum Seitenanfang

Segelvergnügen pur
  • Törn im September 2019, Seegebiet/Strecke: Ionisches Meer & Adria

Vom August - September 2019 war ich auf der 6 wöchigen Überführungstour von Korfu nach Triest. Die Tiffany II ist eine super ausgerüstete Segelyacht mit viel Platz und allem erdenklichen Komfort.
Die modernsten Navigationsausrüstung lässt keine Wünsche offen was ein wesentlicher Sicherheitsgewinn ist, wenn zB. Gewitterfronten mittels Radar ausgewichen werden kann.
Der Skipper sehr erfahren und kompetent, was zu jeder Zeit ein einsicheres Gefühl vermittelt.
Jeden Tag wurde gemeinsam der Wetterbericht analysiert und die Strecke für den nächste Tag festgelegt.
Ich selbst bin Inhaber des SSS, so das mit dem Skipper die Kommunikation auf Augenhöhe erfolgte und Wünsche der Crew realisiert werden konnte. Die Aufgabenverteilung war Reibungslos, so das sich eine entspannte und fröhliche Stimmung an Board einstellte. Jeden Tag Bade und Schnorchelstops waren selbstverständlich, wie die unzähligen Stadterkundungen entlang der Adriaküste. Durch die hervorragende Reviererfahrung des Skippers erwartete uns fast täglich ein Highlight.
Gekocht wurde an Board oder es wurde gemeinsam in den schönen Küstenorte zum Abendessen gegangen. Da der Törn rein Hand gegen Koje erfolgte waren nur die üblichen Kosten für Diesel, Verpflegung und Liegegebühren erforderlich was den Geldbeutel schonte und so eine sehr preiswerte Segelreise erfolgte. Ich habe den Törn sehr genossen, habe viel dazu gelernt und bin bestimmt nochmal dabei. Wer ein entspannten Törn sucht ist auf der Tiffany gut aufgehoben.
Thomas K.

Bewertung abgegeben am 03.02.2020 von einem Benutzer ohne Benutzername

Stellungnahme des bewerteten Inserenten:

Es macht Freude mit umgänglichen Menschen die gemeinsamen Interessen zu erleben. Thomas, auch ich habe Deine Kompetenz schätzen gelernt. Ich hoffe wir sehen uns bald wieder. Herzliche Grüße Manni

Stellungnahme abgegeben am 03.02.2020

zum Seitenanfang

Segeln mit Manni
  • Törn im Juni 2018, Seegebiet/Strecke: Montenegro, Kroatien, Adria

Wir waren schon zweimal bei Manni mitsegeln. 2017 waren wir für 2 Wochen und das letzte Mal sogar 3 Wochen mit Manni unterwegs. Uns haben beide Trips sehr gut gefallen. Das Boot ist sehr groß, die Belegung war mit maximal 5 Leuten sehr entspannt und jeder hatte reichlich Platz.
Manni ist sehr bemüht sein Segelwissen weiter zu geben - wir haben viel gelernt. Einkaufen, Kochen und alle anderen Arbeiten die so anstehen werden gemeinsam bestritten. Das Boot ist sehr gepflegt und sauber. Wir haben uns sehr wohl gefühlt. Unabhängig davon, dass wir uns sehr gut mit Manni verstehen, kann ich jedem der Lust auf Segeln hat einen Urlaub auf der Tiffany weiter empfehlen.

Bewertung abgegeben am 03.02.2020 von einem Benutzer ohne Benutzername

Stellungnahme des bewerteten Inserenten:

Ela, vielen Dank den "Wiederholungstätern". Du weißt, es gibt nur ein Mittel gegen Seekrankheit. Apfelkuchen. Der schmeckt runter genauso wie rauf. Aber nicht aufgeben, das wird schon. Es freut mich, dass ich Euch mit dem Segelfieber anstecken durfte. Ich wünsche Euch viel Freude mit Euerm jetzt eigenen Schiff. Liebe Grüße Manni

Stellungnahme abgegeben am 03.02.2020

zum Seitenanfang

Segeltörn Adria
  • Törn im April 2019, Seegebiet/Strecke: Triest bis Lastovo

Der Törn war als Segeltörn organisiert. Vom vorbereiten aus dem Winterlager bis segelklar machen für die Reise durch die Adria. Die ersten Tage war der Focus das Schiff 100%ig für die Zeit auf See klar zu machen. Check aller Ausrüstungsgegenstände bis überprüfen der kompletten Takelage einschliesslich Segel. das Schiff ist optimal in Schuss! Der Skipper kennt sein Schiff vom Kiel bis zur Mastspitze. Schiff sehr gepflegt und Top ausgerüstet für jede Fahrt.
Die Tagestörns sind teilweise sportlich, auch 50 bis 60sm pro Tag sind kein Problem. Fahrten werden täglich abgestimmt und mit der Crew besprochen. Nachtfahrten bei Eignung der Crew auch möglich, jederzeit die Sicherheit gewährleistet. Fazit, kurzum werde ich wieder die Möglichkeit in Anspruch nehmen eine Segelreise zu starten. Auf einer Amel macht es immer wieder Spass zu segeln!!!

Bewertung abgegeben am 03.02.2020 von einem Benutzer ohne Benutzername

zum Seitenanfang

Schiff, Skipper know how gut, Skipper hat persönliches Verbesserungspotential
  • Törn im August 2018, Seegebiet/Strecke: Ionisches Meer ab Korfu

Das Schiff (Amel Super Maramu JG 1993), ist in einem ausgezeichneten Zustand. Das Segelwissen des Skippers ist sehr gut und er ist auch bereit dieses zu teilen.
Ich besitze den Skipperschein und wollte das Schiff kennenlernen, da ich vorhabe ein solches Modell für eine Weltumsegelung zu kaufen.
Leider ist die Persönlicheit des Skippers nicht so toll wie der Zustand des Schiffs. Seine Art und Weise wie er mit seinen Gästen umzugehen pflegt, ist nicht akzeptabel, da er herrisch befiehlt und keine Tolleranz zulässt. Weiter will er seine Meinung, auch bei nicht Segelthemen immer durchsetzen, indem er immer ins Wort fällt und auch nicht zuhört, wenn man spricht. Er tolleriert andere Meinungen fast nicht und wird beleidigend, wenn er unter Stress kommt oder etwas stattfindet, das nicht seinen Vorstellungen entspricht. Da er sehr Impulsiv ist, musste man aufpassen was man sagte.
Dies versaute die Stimmung an Bord sehr und als Gast hatte man immer das Gefühl ein zweitklassigs Mitglied zu sein. Er schrieb jeden Handgriff vor kontrollierte diese auch.
Obwohl die Bordkasse mit € 250.- /Woche/Person im Vorfeld festgelegt wurde, forderte er an Bord zusätzlich je 20 € /W/Pers. für das bereits vorhandene Material wie Gewürze, Kaffee, WC Papier etc. das wir an Bord verwenden, aber nicht direkt eingekauft haben. Auf der anderen Seite wurden die zurückgebliebenen Esswaren nicht als Gutschrift gegenverrechnet.
Weiter ist noch zu erwähnen, dass kein Törnplan verhanden war da der Skipper weder auf die Bedürfnisse der Gäste einging noch sich auf eine Route festlegen wollte. Dies führte dazu, dass wir nicht wussten wohin der Törn führte.
Aus all diesen Gründen haben wir den Törn drei Tage vor dessen gelplantem Ende abgebrochen und sind von Bord gegangen, was uns auch wieder wesentliche Mehrkosten verursachte.

Bewertung abgegeben am 15.08.2019 von einem Benutzer ohne Benutzername

Kontakt zum Verfasser der Bewertung aufnehmen

zum Seitenanfang

HandGegenKoje.de  |   Nutzungsbedingungen und AGB  |   Grundsätze für Bewertungen  |   Impressum und Haftungsausschluss  |   Hinweise zum Datenschutz