Allgemeine Hinweise zur Funktionsweise von HandGegenKoje.de

So funktioniert HandGegenKoje.de

Sie suchen eine Mitsegelgelegenheit oder Mitsegler? Hier sind Sie richtig!

HandGegenKoje.de bringt zwei Gruppen zusammen: Diejenigen, die ein Schiff haben, damit aber nicht alleine segeln können oder wollen, und diejenigen, denen zum Segeln eigentlich nur eine Sache fehlt, nämlich ein Schiff.

"Die ein Schiff haben" sind häufig private Eigner, die auf eigenem Kiel unterwegs sind, manchmal ganzjährig auf ihrem Schiff leben und die für einige Zeit Gäste an Bord nehmen – auf Basis "Hand gegen Koje" oder gegen eine Beteiligung am Unterhalt des Schiffes. "Die ein Schiff haben" sind aber auch Segelschulen und andere professionelle Veranstalter, die Kojencharter (bzw. Kabinencharter) als Segelurlaub anbieten. Und schließlich zählen dazu auch Chartersegler, die eine Yacht gemietet haben oder noch mieten wollen, deren Bekanntenkreis zum gewünschten Termin aber keine komplette Crew ergibt und die deshalb neue Mitsegler suchen.

Dem gegenüber steht eine bunte Gruppe, die mitsegeln möchte; vom "Salzbuckel" mit großer Erfahrung, aber ohne eigenes Boot, über den frisch gebackenen Segelschein-Inhaber bis zum Anfänger, der Backbord erstmal in der Kombüse sucht und dabei noch von "Küche" redet. Viele Interessenten möchten in einem grob festgelegten Zeitraum einfach eine oder zwei Wochen Segelurlaub machen, ohne selbst ein ganzes zu Boot chartern; andere sind an regelmäßigem Mitsegeln vor der eigenen Haustür interessiert oder möchten Segeln nur mal ausprobieren. Es gibt Interessenten, die eine ganz bestimmte Strecke zurücklegen möchten und solche, die sehr flexibel sind, regelmäßig nach spannenden Törnvorhaben stöbern und die sich sowohl vorstellen können, am Wochenende an die Nordsee zu fahren, als auch, nächste Woche bei einer Überführung von Mallorca auf's Festland zu helfen.

Für sich alleine sitzen beide Gruppen im Hafen und gucken sehnsüchtig auf die weißen Segel draußen auf dem Meer. Die einen vom Cockpit aus, die anderen von der Mole. Ziel von HandGegenKoje.de ist es, das zu ändern – und das gelingt inzwischen seit vielen Jahren mit großem Erfolg.

Wie Skipper und Mitsegler zueinander finden: So nutzen Sie HandGegenKoje.de

HandGegenKoje.de bietet Skippern, Veranstaltern und Interessenten die Möglichkeit, über das Inserieren und Beantworten von Kojenangeboten und Kojengesuchen direkt miteinander in Kontakt zu treten. Dabei veranstaltet oder vermittelt HandGegenKoje.de selbst keine Segeltörns, sondern dient seinen Nutzern als neutrale Plattform.

Sie haben zwei Möglichkeiten, den passenden Törn oder die richtigen Mitsegler zu finden: Sie können sich die schon vorhandenen Einträge ansehen und mit deren Inserenten Kontakt aufnehmen; oder Sie können selbst ein Kojenangebot oder Kojengesuch inserieren. Ein "Kojenangebot" bedeutet dabei, dass der Inserent ein Schiff hat (oder chartern oder anschaffen möchte) und Mitsegler sucht, die an Bord kommen möchten. Ein "Kojengesuch" bedeutet, dass der Inserent ein Schiff sucht, auf dem er mitsegeln kann. An der Farbe der Überschrift erkennen Sie immer sofort, worum es sich handelt: Kojenangebote grün, Kojengesuche orange.

Sowohl Angebote als auch Gesuche werden anhand des Reviers und des Zeitraums, auf den Sie sich beziehen, organisiert. Jeder Eintrag ist dabei genau einem Revier zugeordnet und kann mehreren Monaten zugeordnet sein. Sie können sich gezielt die Einträge eines bestimmten Reviers oder die Einträge nur für einen bestimmten Monat ausgeben lassen. Kojenangebote, bei denen ein konkreter Ausgangshafen angegeben wurde, können Sie sich außerdem auf einer Karte anzeigen lassen, und zwar auf Mitsegelnalacarte.de .

Wenn Sie einen passenden Eintrag gefunden haben, können Sie über ein Formular mit dem Inserenten Kontakt aufnehmen. Sie haben es dabei immer direkt mit dem Inserenten zu tun, nicht mit HandGegenKoje.de. Wenn Sie nichts passendes finden, inserieren Sie einfach selbst. Oder lassen Sie sich per E-Mail-Abo über neue Einträge benachrichtigen, um kein interessantes Kojenangebot oder Kojengesuch zu verpassen.

Bitte beachten Sie, dass HandGegenKoje.de keine Buchungsplattform und kein "HRS für Yachten" ist. Sie können nicht mit einem Mausklick eine Koje buchen – Sie können mit den Inserenten nur Kontakt aufnehmen und müssen dann beide feststellen, ob man zueinander passt und ob man miteinander segeln will. Natürlich finden Sie auf HandGegenKoje.de auch viele Angebote von professionellen Veranstaltern, die feste Törns anbieten. Aber auch in diesen Fällen ist ein (meist mehrtägiger) Segeltörn etwas anderes als eine Hotelübernachtung; und bevor Sie sich für etwas entscheiden, werden Sie immer ein paar Fragen haben. HandGegenKoje.de ersetzt nicht den Kontakt zu den Anbietern, sondern stellt diesen Kontakt gerade her!

Und wenn Sie selbst auf HandGegenKoje.de inserieren wollen? Ganz einfach!

Das Inserieren läuft grob beschrieben in drei Schritten ab, die alle schnell erledigt sind - Sie können schon in fünf Minuten mit Ihrem eigenen Eintrag auf HandGegenKoje.de auffindbar sein. Im ersten Schritt füllen Sie das entsprechende Formular für Kojenangebote oder das Formular für Kojengesuche aus. Im zweiten Schritt wird Ihnen eine Vorschau angezeigt, wie der Eintrag auf HandGegenKoje.de aussehen würde. Die Vorschau ist für Sie absolut unverbindlich: Sie können dann immer noch Änderungen an dem Eintrag vornehmen und Sie können sich natürlich auch noch entscheiden, den Eintrag überhaupt nicht zu veröffentlichen. Wenn Sie den Eintrag veröffentlichen möchten, erhalten Sie im dritten Schritt automatisch eine E-Mail an die von Ihnen im Formular zuvor angegebene E-Mail-Adresse. Diese E-Mail enthält einen speziellen, nur für Ihr Inserat gültigen Link, durch dessen Aufruf – weil Sie diesen Link ja per E-Mail bekommen haben müssen – Ihre E-Mail-Adresse bestätigt wird. Sobald Sie diesen Link aufrufen, ist Ihr Eintrag auch schon auf HandGegenKoje.de veröffentlicht.

Ihrem Eintrag können Sie nach der Veröffentlichung dann noch bis zu fünf Fotos hinzufügen; das können Sie aber auch jederzeit später machen. Die Fotos wie auch den Eintrag selbst können Sie bei Bedarf nachträglich – auch mehrfach – noch ändern; und Sie können (und sollen!) den Eintrag auch wieder löschen, wenn er sich erledigt hat. Bis wann der Eintrag ansonsten angezeigt wird, bestimmen Sie beim Inserieren selbst (maximal zwölf Monate).

Wenn Sie einen eigenen Eintrag inseriert haben, können sich Interessenten per Kontaktformular bei Ihnen melden. Zum Schutz vor SPAM wird Ihre E-Mail-Adresse nämlich nicht auf HandGegenKoje.de veröffentlicht; stattdessen werden Antworten auf Ihren Eintrag über ein Kontaktformular entgegen genommen und automatisch per E-Mail an Sie weitergeleitet. Bei Kojenangeboten können Sie zusätzlich auch einen Link zu Ihrer Homepage angeben.