Katamaran_Traum1: Bewertungen für den Inserenten

Bewertungen für den Inserenten "Katamaran_Traum1"

Für den Inserenten wurden bisher drei Bewertungen abgegeben. Inserenten können festlegen, ob für sie alle jemals abgegebenen Bewertungen oder nur die Bewertungen der letzten zwei Jahre angezeigt werden sollen. Für diesen Inserenten werden alle jemals abgegebenen Bewertungen angezeigt.

Eine Woche auf dem Katamaran Janny durch Kroatien
  • Törn im Juli 2020, Seegebiet/Strecke: Adria

Wir haben uns eine Woche auf dem Katamaran Janny eingebucht mit dem Bewusstsein, dass drei weitere Passagiere an Bord sind, welche 2-3 Stunden tägliches Training absolvieren wollen.
Unser Anspruch war es, die Zeit auf dem Meer zu genießen, uns in die Gruppe einzubringen und etwas in das Training zu schnuppern.
Schon bei Betreten des Bootes stellten wir fest, dass es sehr, sehr spärlich ausgestattet war. Auf den Sitzmöglichkeiten im Außenbereich lagen alte und verdreckte Gartenstuhlauflagen.
Der Gemeinschaftsraum war nicht benutzbar, da er total vollgestellt war. Als es in die Koje ging wurde mir bei Ansicht der verdreckten Matratze echt übel.
Gerne hab ich in der Küche geholfen und wir sind für das Team - welches sich als echt toll entpuppte - einkaufen gegangen, da konnte der "Rest" trainieren.
Das Verhalten des Skippers war sehr rücksichtslos: entweder wurde morgens um 5 Uhr der Motor angelassen oder direkt vor unserer Kabine das Deck gefegt. Am allerschlimmsten allerdings war, dass gefühlte 24 Stunden eine stinkende Zigarre im Mund von Skipper Jos hing und der Qualm uns jeden Morgen bereits in unserer Koje weckte. Es wurde ÜBERALL geraucht, innen sowie außen. Die Asche wurde überwiegend auf dem Boden des Katamarans verteilt.
Leider wurde auch nicht wie angekündigt gemeinsam besprochen wohin wir fahren oder wie der Tag sich gestaltet. Auch wenn wir abends mal an Land gingen bestimmte der Skipper das Lokal. Es musste das teuerste sein - klar, er braucht ja auch nicht zu bezahlen.
Der Zustand des Katamarans entsprach auch nicht dem Alter von 2,5 Jahren: Die Außendusche war 2/3 der Fahrt defekt. Das Dingi verlor die Luft, so dass wir es vor Benutzung immer aufpumpen mussten, vorne fehlt ein Navigationslicht, die Tür vom Gefrierfach war abgerissen und notdürftig befestigt. Der Kühlschrank kühlte bei 32 Grad die Getränke nicht richtig.
Ich stelle mir einen Trainingskatamaran im Alter von 2,5 Jahren gepflegter vor und wünsche mir einen Skipper, der sich um seine Gäste kümmert und rücksichtsvoll ist.

Bewertung abgegeben am 07.07.2020 von einem Benutzer ohne Benutzername

Stellungnahme des bewerteten Inserenten:

Diese Leute sind mit nichts zufrieden. Die haben auf eine Katamaran-Trainingswoche angeheuert, möchte dann aber das Volle Urlaubsprogramm. Wir sind für die Gäste nach die Sibenik Wasserfallen gefahren, und haben die schönste Orte wie Primosten, Vis - Stiniva Schlucht, Grüne Grotte, Hvar und Milna. Ich kann nicht dann noch eine 6 Stündige Umweg fahren um die Urlauber nach BOL - mit der Goldene Strand zu zeigen. Diese Leute sind einfach mit nichts zufrieden. Wieder was gelernt - wir nehmen keine Urlauber mehr mit auf eine Katamaran AusbildungstTörn. Schöne Grüße von Skipper und Eigner Jos Wijtenburg - Tel: +49 171 6522215.

Stellungnahme abgegeben am 27.07.2020

Kontakt zum Verfasser der Bewertung aufnehmen

zum Seitenanfang

nicht zufrieden
  • Törn im März 2019, Seegebiet/Strecke: Cagliari-Palermo

Ich war nicht zufrieden mit dem Törn. Es fing damit an, dass ich per Aufpreis eine Heckkabine gebucht habe. Vorort wollte man mir dann eine Bugkabine geben. Ich erklärte, dass ich eine Heckkabine gebucht habe und extra dafür auch mehr bezahlt habe. Das wurde dann erstmal bestritten und als ich entsprechende Nachweise vorlegte wurde auf mich eingeredet ich solle die Bugkabine nehmen es wäre keine Heckkabine frei. Um das nicht weiter zu eskalieren habe ich dann die Bugkabine genommen. Man will sich dann auch nicht völlig zerstreiten und muss mit entsprechenden Personen auch noch eine Woche auf engsten Raum auskommen. Eine Frechheit finde ich jedoch, dass man dann nach dem Törn behauptet, man hätte mir die Heckkabine angeboten und ich soll abgelehnt haben. Den Aufschlag will man auch nicht für die nicht erbrachte Leistung erstatten. Das empfinde ich als Betrug. Da sollte man wenigstens fair sein und den Aufpreis den ich dafür bezahlt habe erstatten.
Ein zweiter Punkt der nicht toll ist, ist das der "Katamarantraum" keine Heizung besitzt. Im Sommer egal aber gerade bei den Überführungsfahrten kann es auch kalt werden und dann ist es auch in der Kabine sehr kalt. In meinen Fall, Nachts unter 10° draussen und in der Kabine ca. 10°. Ich habe dann komplett angezogen mit Winter und Daunenjacke geschlafen um nicht zu frieren. So traumhaft fand ich das nicht. Auf viel einfacheren Booten gibt es eine Heizung und hier nicht.
Insgesamt bin ich recht enttäuscht.

Bewertung abgegeben am 04.04.2019 von einem Benutzer ohne Benutzername

Stellungnahme des bewerteten Inserenten:

Derr Mitsegler ist noch 3 Tagen von 11 Tagen vor Palermo freiwillig ausgestiegen. Kam leider mit die Wettkonditionen nicht klar. Unsere Angebotene Medizin hat er nicht angenommen. Für Mahlzeiten war er an Deck, hat aber keinerlei Arbeiten am Bord oder in der Küche verrichtet. Beide andere Mitsegeln, Skipper mit Freundin haben den Törn genossen. Und auch positives Feedback auf in unser Gästebuch geschrieben. Für den Mitsegler tut es mir leid, das er sich nicht in die Mannschaft integrieren wollte oder konnte. Mit freundlichen Grüßen, Eigner und Skipper, Jos Wijtenburg +49 - 171 - 6522215

Stellungnahme abgegeben am 15.04.2019

Kontakt zum Verfasser der Bewertung aufnehmen

zum Seitenanfang

Toller Törn
  • Törn im März 2018, Seegebiet/Strecke: Mallorca - Sardinien

Im März 2018 bin ich einen Teil der Überführung der brandneuen "Janny" von Mallorca nach Sardinien mit gesegelt. Janny ist ein tolles Boot-sehr gut und komfortabel ausgestattet...ein Platz zum wohl und sicher fühlen. Jos, der Skipper, ist wahrlich segelbegeistert und gibt gerne und geduldig sein Wissen weiter (obwohl dies kein Kat-Training war). Unter seiner Anleitung klappen die Manöver recht bald und man fühlt sich sehr schnell mit dem "großen, schweren Schiff" vertraut.
Insgesamt herrscht eine kollegiale Atmosphäre - man wird als Mitsegler behandelt und nicht als zahlender Gast....das ist bei HgK leider nicht immer üblich.
Ich kann "Janny", Jos und sein Team uneingeschränkt empfehlen, egal ob fürs aktive Mitsegeln (z.B. auf einer Überführung oder einem Kat-Training) oder für einen gemütlichen Urlaubstörn in Kroatien.

Besten Dank und fair winds ..... Christoph

Bewertung abgegeben am 28.03.2018 von einem Benutzer ohne Benutzername

zum Seitenanfang

HandGegenKoje.de  |   Nutzungsbedingungen und AGB  |   Grundsätze für Bewertungen  |   Impressum und Haftungsausschluss  |   Hinweise zum Datenschutz