notika2000: Bewertungen für den Inserenten

Bewertungen für den Inserenten "notika2000"

Für den Inserenten wurden bisher 11 Bewertungen abgegeben. Inserenten können festlegen, ob für sie alle jemals abgegebenen Bewertungen oder nur die Bewertungen der letzten zwei Jahre angezeigt werden sollen. Für diesen Inserenten werden alle jemals abgegebenen Bewertungen angezeigt.

Tolle Erfahrung mit wunderbaren Menschen
  • Törn im April 2018, Seegebiet/Strecke: Martinique - St. Lucia - Martinique

Im Rahmen meines 5-wöchigen Karibikurlaubs hatte ich mir überlegt, einen Teil der Zeit auf einem Segelschiff zu verbringen und die kleinen Antillen noch auf eine andere Art und Weise kennenzulernen. Der Kurzfristigkeit war es dann geschuldet - ich hatte den Hinflug 2 Wochen vor Abreise über ein Reisebüro gebucht - dass ich über den Veranstalter keine Zusage mehr bekommen habe und somit auf eigene Faust nach einem Segeltörn suchen musste.

Nach ein wenig googlen bin ich auf die 3 Aussteiger und ihre "Genti di Mare" gestoßen. Im Vergleich zu den anderen Anbietern hatte ich das Gefühl, dass hier alles passen würde. Auch die Tatsache, dass sie nur eine Kabine im Angebot hatten und ich somit der einzige Passagier an Bord war, hat mich letztendlich dazu bewogen Kontakt aufzunehmen. Die Kommunikation mit Hans per E-Mail lief einwandfrei und auch die spontane Buchung - zwischen Erstkontakt und Tour lagen gerade mal 3 Wochen - war problemlos möglich. Auch wenn mal ein paar Tage keine Antwort kam - dem fehlenden WiFi auf See geschuldet - wurden alle meine Fragen im Vorfeld beantwortet und ich hatte ein super Gefühl.

Die Woche auf See war fantastisch. Auch wenn man relativ schnell lernt, welche Einschränkungen ein Leben auf einem Boot mit sich bringt und man u.U. ein paar Annehmlichkeiten des Alltags vermisst - zumindest ging es mir so - so werden diese durch unglaublich neue Eindrücke, wunderbare Menschen und atemberaubende Buchten, Sonnenuntergänge und und und.. wieder wettgemacht. Nataly und Hans kennen die Gegend wie Ihre Westentasche, haben mit mir gemeinsam die Route besprochen die Sie sich im Rahmen meiner vorgegebenen Zeitspanne vorstellen konnten und waren einfach nur tolle Gastgeber. Ein besonderes Lob gilt Nataly´s Kochkünsten - ich war sprachlos, was man auf einem Boot alles kochen und backen kann und wie gut es tagtäglich geschmeckt hat.

Vielen Dank euch vieren für einen unvergesslichen Trip. Cheers Micha

Bewertung abgegeben am 29.04.2018 von einem Benutzer ohne Benutzername

zum Seitenanfang

Tolle Tage in der Karibik
  • Törn im März 2018, Seegebiet/Strecke: Martinique - St. Lucia

Willkommen an Board mit einer kleinen Familie!
Wer eine tolle Zeit in der Karibik mit Interessanten gesprächen sucht wird hier fündig. Wir haben schöne10 Tage bei Ihnen verlebt, mit genialen Schnorchel touren, Schildkröten beobachtungen etc..
Sie kennen sich sehr gut in der Karibik aus und kennen tolle Tricks und Kniffe um, dass Leben an Board zu erleichtern.
Kochen kann Natalie sehr lecker und Abwechslungsreich!
Ansonsten ist die Karibik ein Traum und mit Ihnen als Reiseführer ist es sehr angenehmes und entspanntes Reisen.
Als Segelunerfahrene Person gab es gute Einweisung und wir haben uns immer Sicher und wohl gefühlt. Ich glaube Segeltechnisch macht dem Hans niemand was vor!
Insgesamt ein klasse Urlaub!

Bewertung abgegeben am 31.03.2018 von einem Benutzer ohne Benutzername

zum Seitenanfang

genialer Urlaub....zum zweiten Mal
  • Törn im September 2017, Seegebiet/Strecke: Grenadinen

Zum zweiten mal haben uns die Drei+Pebbles in ihrem Zuhause aufgenommen:)
Wir haben uns zum zweiten mal für diese Familie entschieden, da wir uns schon beim ersten mal als ein Teil der Familie gefühlt haben!
Jänner 2016 haben wir schon Martinique und St. Lucia besegelt und dieses Hurrican Season haben wir uns in die Grenadienen getraut…
Es war unglaublich spannend...da Anfang September Irma gewütet hat und dann auch noch Maria unterwegs war und wir im Landeanflug auf Grenada. Zuhause in Wien wollten uns alle abraten aber unsere liebe Crew war immer mit uns im Kontakt und haben uns über alles auf dem Laufenden gehalten…
Wir hatten wiederum schöne Zeit gehabt, gesegelt und etwas Stahlgenua benützt, relaxt, geschnorchelt und geschwommen, am Deck gechillt und wunderbare Sonnenuntergänge genossen, immer gut karibisch gegessen (wiederum viele neue Rezepte von Natalie bekommen), wir haben dafür unsere traditionelle Gerichte gemacht, wie „Borsch“ und „Puroshku s kapustoj“.
Da wir beide als Muttersprache Russisch haben, konnten wir mit Marius dieses mal schon mehr Russisch sprechen, war sooo süß.
Wir träumen auch bald so segeln zu können und solange verfolgen wir diese Vier!!!DANKE für die tolle Zeit!!
Sergej und Nataliya

Bewertung abgegeben am 29.10.2017 von einem Benutzer ohne Benutzername

zum Seitenanfang

Mehr als nur Urlaub......
  • Törn im Juni 2017, Seegebiet/Strecke: Karibik/ Matrinique-St.Lucia

Wir haben uns vorgenommen, einen Teil (11 Tage) unseres Karibikurlaubes auf dem Wasser zu verbringen. Als Segellaien suchten wir bewusst nach einer Crew, die uns nicht als Job betrachtet und im Anschluss nach Hause geht, wir wollten das Leben von Menschen kennenlernen, die tatsächlich auf ihrem Schiff Zuhause sind, vielleicht waren wir auf der Suche nach unseren heimlichen Träumen nach etwas mehr Freiheit.
Gefunden haben wir Hans, Natalie und den kleinen Marius (Mare lat.=Meer) bei Hand gegen Koje. Das Angebot ist einfach und klar, alles weitere per e-mail besprochen, sie zu buchen ist unkompliziert.

Natalie ging mit uns zu Beginn auf den Markt und beriet uns, was auch nötig war. So viele verschiedene Früchte und Gemüse, die wir nicht kannten und wir hätten keine Ahnung gehabt, was man daraus alles machen kann. Um ehrlich zu sein, wir haben auch ganz einfach verlernt für mehr als zwei Tage einzukaufen und den Bedarf richtig einzuschätzen. Bei Natalies Figur hätten wir es auch nicht für möglich gehalten, aber sie hat sich als phantastische und abwechslungsreiche Köchin erwiesen.

Diese Familie lebt seit sechs Jahren auf ihrem Schiff, sie haben mehrmals den Atlantik in beide Richtungen überquert, ein Umstand der von Anfang an sehr zu unserem Sicherheitsgefühl beigetragen hat. Man merkt aber auch als Laie sehr schnell, dass sie ihr Schiff wirklich in der Hand haben, es sicher bewegen und auch verankern können. Dennoch war mir beim ersten Törn am offenen Meer etwas mulmig im Magen. Da kam die Bordhündin Pebbles um sich anzukuscheln und streicheln zu lassen.

Wie mir gesagt wurde, spürt sie wem es gerade nicht so gut geht, dann kommt sie um zu trösten, echt süß dieses Tierchen. Leider durften wir sie nicht mitnehmen.

Das Wetter war der Saison entsprechend (Juni 2017) ok, ab und zu Regenschauer, aber bei 28C° nicht schlimm und kurz darauf trocknet die Sonne wieder alles. Das Wasser etwas zu warm um erfrischend zu sein.

Womit wir weniger gerechnet hatten, uns aber tief beeindruckt hat, ist das breite Wissen und das Verständnis dieser Menschen für Zusammenhänge und Abläufe in der Natur und der Umwelt und deren konsequente Anwendung ihres Wissens im Alltag in Verbindung mit einer beachtlichen Portion Gottvertrauen. Der Skipper würde mir jetzt sicher widersprechen. Er wendet grundsätzlich nur Naturgesetze an und vertraut auf die Weißheit der Natur und deren Sinnhaftigkeit, auch dann wenn der Mensch nicht immer gleich versteht was der Sinn dahinter sein soll. Das Ergebnis ist ein wirklich außergewöhnliches Leben in Eigenverantwortung bis in die letzte Konsequenz.

Ein beeindruckendes Erlebnis, jederzeit gerne wieder!!!

Katharina & Sebastian

Bewertung abgegeben am 13.08.2017 von einem Benutzer ohne Benutzername

zum Seitenanfang

Ein Urlaub der ganz anderen Art...
  • Törn im März 2017, Seegebiet/Strecke: Karibik

Wir wollten mal die Karibik kennen lernen, mögen aber keine Strandurlaube. Da wir Segeln sehr schön finden, kam uns die Idee, Karibik und Segeln in einen Urlaub zu verpacken. Über Handgegenkoje kamen wir in Kontakt mit Nathalie und schnell war uns klar...das ist, was wir suchen...mit Nathalie, Hans, dem kleinen Marius und Hund Pebbles zwei Wochen auf dem Segelschiff verbringen und die Karibik kennen lernen.
Begeistert und mit vielen schönen Erinnerungen sind wir wieder nach Hause geflogen.
Hans und Nathalie sind sehr erfahrene Segler. Wenn man möchte, kann man gerne beim Segeln helfen. Nathalie ist eine wunderbare Köchin, der kleine Marius ein süsser Bengel, Pebbles ist cool und Hans sorgt für sorgenfreies Segeln. Wir können diese kleine Familie sehr empfehlen.
Wir sagen nochmals DANKE...Anke & Bill

Bewertung abgegeben am 12.04.2017 von einem Benutzer ohne Benutzername

zum Seitenanfang

Karibisches Segeln mit herzlicher und ausergewöhnlicher Segelfamilie
  • Törn im Februar 2017, Seegebiet/Strecke: Martinique - St. Lucia

Wir waren mit der kleinen Familie 10 Tage rund um Martinique unterwegs. Besonders gut gefallen haben uns die vielen organisierten Landausflüge von Natalie und Hans und dass wir viel über das Segeln und das Leben an Bord lernen konnten. Natalies karibische Küche ist dabei besonders hervorzuheben und war immer sehr sehr lecker. Wir haben uns zu jeder Zeit sehr sicher und bei erfahrenen und sehr guten Seglern aufgehoben gefühlt.
Hans vertritt eine kontroverse Weltanschauung und es ist ihm sehr wichtig diese zu vermitteln. Da wir viele der angebrachten Punkte nicht mit unseren Werten und Vorstellungen der Welt vereinbaren konnten (die vermutlich der westlichen Norm entsprechen) war es für uns teilweise schwierig zu entspannen und den Urlaub einfach als solchen zu genießen.
Aus diesem Grunde leider nur drei Sterne, ansonsten hätten wir sehr gerne und aus vollem Herzen volle 5 Sterne vergeben!

Bewertung abgegeben am 08.04.2017 von einem Benutzer ohne Benutzername

Stellungnahme des bewerteten Inserenten:

Ja, es war eine sehr schöne Zeit mit Carolin und David. Besonders hervorzuheben ist Carolin's Begabung mit Marius umzugehen, gerne hätten wir sie als Kindermädchen für unseren Kleinen behalten;-) Wir leben seit sechs Jahren auf dem Meer, ausgesetzt den Gewalten der Natur. Wir mussten lernen uns Naturgesetzen und der Realität unterzuordnen, so wie sie sind, alles andere wäre zu gefährlich. Weder sind wir religiös, noch können wir uns in unserer Lebensform den Luxus leisten Dogmen und Wunschdenken über die Realität, Naturgesetze, die Grundprinzipien der Logik und der Mathematik zu stellen. Natürlich kann man Themen zu denen man unvereinbare Standpunkte vertritt zum Tabu erklären, was auch sehr gut funktionieren kann. Wenn aber Carolin gezielte Fragen stellt und ehrliche Antworten erwartet, David dadurch aber seine dogmatischen Überzeugungen tangiert sieht, dann sitzt man zwischen zwei Stühlen.

Stellungnahme abgegeben am 11.04.2017

zum Seitenanfang

Schöne Segelwoche nach meinen Wünschen
  • Törn im Februar 2017, Seegebiet/Strecke: Karibik, Martinique

Hans und Natalie haben schon vor meiner Anreise regelmäßig mit mir per E-Mail Kontakt gehabt und auch die kurzfristigen Abmachungen hinsichtlich meiner Anreise haben von unterwegs gut fuktioniert auch wenn Mails wegen nur sporadischer Internetverbindung nicht immer sofort beantwortet werden konnten. Vor Ort haben wir die Route besprochen (eine Woche) und uns auf die Westküste Martiniques verständigt. Dann sind wir einkaufen gegangen. Hans und Natalie sind Vegetarier; Fleisch oder Fisch können sich die Gäste bei Bedarf selbst zubereiten. Ansonsten kümmert sich Natalie ganz vorzüglich um das Essen. Sie kocht und backt wirklich gut und ich habe mich entschieden, eine Woche ohne Fleisch oder Fisch zu leben und nichts vermisst!
Hans und Natalie kennen sich auf den kleinen Antillen sehr gut aus. Wir haben ausgiebig geschnorchelt, geschwommen und auch Ausflüge an Land unternommen. Und natürlich gesegelt! Die zwei sind ein eingespietes Team und so liegt es an jedem Mitsegler selbst, ob und wie viel Hand er selbst anlegen möchte. Es muss gar nichts, kann aber alles.
Mit an Bord sind Marius, der 4-jährige Sohn und Pebbles, die unwesentlich ältere Yorkshire-Hündin. Beide mit ausgesprochen freundlichem Gemüt, Marius allerdings manchmal mit dickerem Kopf :-)
Zu meiner großen Freude hat meine Hunde-Allergie sich nicht gemeldet und so konnte ich nicht nur mit Marius, sondern auch mit Pebbles kuscheln, was beide ausgesprochen gern tun!
Hans vertritt zu vielen Themen des Lebens eine, sagen wir mal, ungewöhnliche Auffassung. Manchmal war es nicht so leicht für mich, ihn in seinem Elan zu bremsen. Ich kann einen Segeltörn mit Hans und Natalie sehr empfehlen und auch die gemeinsamen Sundowner habe ich genossen.

Bewertung abgegeben am 23.02.2017 von einem Benutzer ohne Benutzername

zum Seitenanfang

Segeltörn
  • Törn im Oktober 2016, Seegebiet/Strecke: Mallorca nach Gibraltar

Ich habe sehr schöne 19 Tage zusammen mit Natalie, Hans, und Marius verbringen dürfen.
Eine zeit zum erholen und entspannen, da es auch Zeiten mit flaute gab. Oder auch ein wenig Aktion wenn der Wind ein wenig auffrischte. Da ich bereits ein wenig Segelerfahrung hatte, konnte ich auch die Nachtwachen übernehmen.

Und Natürlich wurden auch immer wider mal ein Landausflug auf unserer Strecke eingelegt.
Wo wir die Schönheiten der verschiedenen Städte erkundeten, und natürlich auch um unsere Vorräte aufzufrischen. Und dann auch gemeinsam zu Kochen und das Essen zu genießen.
Die Kochkünste von Natalie seien dabei besonders hervorzuheben.

Eine gute Mischung vom Segel Urlaub und Landgängen, immer wieder gerne !!!

Bewertung abgegeben am 19.11.2016 von einem Benutzer ohne Benutzername

zum Seitenanfang

Schöne Segeltage auf Mallorca
  • Törn im August 2016, Seegebiet/Strecke: Mallorca

Auf den Segeltörn durften wir an der Segelerfahrung und dem Leben auf See dieser sehr herzlichen Segelfamilie teilhaben.

Die Kontaktaufnahme war unkompliziert und einfach. Ein leicht zu erreichender Treffpunkt wurde uns mitgeteilt und wurden dort persönlich abgeholt.

Das Schiff ist sehr gepflegt und einem guten Zustand. Verpflegung: miteinander eingekauft und gekocht -> maximal unkompliziert. Die indischen Kochkünste der Kapitänin sind besonders zu erwähnen :)

Alles rund um das Segeln und der praktische Umgang konnte vom Kapitän erlernt werden.

Sehr gerne wieder. Sehr empfehlenswert!

Bewertung abgegeben am 11.09.2016 von einem Benutzer ohne Benutzername

zum Seitenanfang

Herzlich & professionell - alles bestens auf der Spirit of Freedom
  • Törn im September 2016, Seegebiet/Strecke: Balearen, Cala Fornells - Port de Sóller

Auf unsere spontane Anfrage zum Mitsegeln, ausnahmsweise für nur einen Tag, reagierten die Anbieter prompt, professionell und herzlich. Sowohl wir als "nur" Binnensegler, als auch ein befreundetes Paar Landratten hatten einen sehr schönen Tag an Bord der Spirit of Freedom. Einbooten am Morgen per Dinghy von der kleinen Bucht Cala Fornells aus, gemeinsames Z´Morge mit mitgebrachten Ensaimadas und offeriertem Kaffee, ein schwachwindiger Tag mit Bade-, Schnorchelpause und kleinen Snacks bis hin zum pünktlichen Anlanden für die anschliessende Zugverbindung vom Port de Sóller für uns. Auf diesem Schiff, mit der Crew jederzeit sehr gerne wieder, auch länger, auch weiter, auch windiger...:-)
Euch kennengelernt zu haben war uns eine Freude.
Seglergruss Christian & Brigitte

Bewertung abgegeben am 09.09.2016 von einem Benutzer ohne Benutzername

zum Seitenanfang

Alltag entschleunigen und kulinarische Genüsse
  • Törn im August 2016, Seegebiet/Strecke: Mallorca

Wir haben eine schöne Woche mit Natalie, Hans, Marius und Schiffshund Pebbels verbracht. Vorab hatten wir einen super Infoaustausch und Tourenabsprache und wurden sogar mit Tipps zur Anreise ab dem Flughafen versorgt. Auf dem Schiff wurden wir mit Natalies Kochkünsten verwöhnt. Geankert wurde in Buchten mit Sundowner und angenehmen Gesprächen. Die Buchten konnten wir mit dem knallroten Kajak erkunden oder schnorcheln.

Bewertung abgegeben am 07.09.2016 von einem Benutzer ohne Benutzername

zum Seitenanfang

HandGegenKoje.de  |  Nutzungsbedingungen und AGB  |  Grundsätze für Bewertungen  |  Impressum und Haftungsausschluss  |  Hinweise zum Datenschutz