Blauwasser_e_V: Bewertungen für den Inserenten

Bewertungen für den Inserenten "Blauwasser_e_V"

Für den Inserenten wurden in den letzten zwei Jahren 3 Bewertungen abgegeben. Inserenten können festlegen, ob für sie alle jemals abgegebenen Bewertungen oder nur die Bewertungen der letzten zwei Jahre angezeigt werden sollen. Für diesen Inserenten werden die Bewertungen der letzten zwei Jahre angezeigt.

stimmig in jeder Hinsicht
  • Törn im April 2018, Seegebiet/Strecke: Dänische Südsee

Bin mit der Kaper und ihrem Verein nun schon einige Male unterwegs gewesen: SUPER!
Nicht nur der Segelspass und die durch den SKipper positiv gelenkte jedesmal sehr gute Seemannschaft regen zum Wiederholen an; auch dass man sich in verschiedener Weise einbringen kann. So konnte ich im Winterlager viel über Bootspflege lernen, aber auch auf jedem Törn habe ich durch die geballte Erfahrung dazugelernt. Außerdem ist es einfach beeindruckend, auf solch einer Yacht, wenn das Schiff Lage schiebt, weil man gerade zusammen die riesigen Segel gesetzt hat.
Das es mittlerweile ein Verein ist, hat wohl formale Gründe und schreckt mich nicht im geringsten, da ich den Eindruck habe, dass es totla faire Konditionen sind; und schließlich geht es ja auch darum andere Segler kennen zulernen , mit denen man noch lange Kontakt hat, das scahfft der Verein tatsächlich: Leute zusammenzubringen.
Darüber hinaus begeistert mich, wie auf die Fähigeiten der Crew eingegangen wird, die Touren mit großem Aufwand abgestimmt werden und überhaupt dass es so vielfältige Angebote gibt - von Bootsüberführung üder Urlaubstörn, Wochenendsegeln, bis zur Regatta.
Hoffe ich bin bald wieder mit an Bord.

Bewertung abgegeben am 23.05.2018 von einem Benutzer ohne Benutzername

zum Seitenanfang

Letzte Ausfahrt vor dem Winterlager
  • Törn im Oktober 2017, Seegebiet/Strecke: Kiel - Kappeln - NOK - Hamburg/Harburg (250sm)

Wiedermal an Bord der Kaper. Bereit für die letzte Ausfahrt vor dem Winterlager. Nachdem alle an Bord sind und die Verpflegung gebunkert wurde sitzen alle unter Deck und besprechen die Aufgaben der nächsten Tage. Der Plan: wir machen einen Schlag rüber nach Dänemark übernachten dort und fahren dann am nächsten Tag durch den NOK.

Am Samstagmorgen nach dem Frühstück erhalten wir eine allgemeine Sicherheitseinweisung. Wo sind die Rettungswesten, Rettungsfloß, Funkbojen ect.pp alles tiptop. Danach erfolgt eine technische Einweisung da sich nach meinem letzten Törn einiges getan hat. Neue Masten, neue Segel, Winden usw. Wir legen ab bei leichten Regen und gutem Wind - daher setzen wir das Großsegel nur gerefft - safty first. Trotz verminderter Segelfläche machen wir gute fahrt - segeln im Herbst hat eben seine eigenen Reize. Der Plan von gestern Richtung Dänemark geben wir auf und steuern Kappeln an der Schlei nach einem stürmischen Segeltag an. Abendessen an Bord und dann noch auf ein Bier mit den Mitseglern im "Alt Kappeln"

Der Sonntag macht seinen Namen alle Ehre und wir fahren bei herrlichen Wetter wieder Richtung Kiel Holtenau. Alle Lappen sind gesetzt und zum Glück habe ich meine Sonnebrille mit dabei. Als wir Kiel Leuchtturm passieren sieht die Ostsee wie eine kitschige Postkarte aus: hellbaluer Himmel mit Schäfchenwolken. Möwen kreischen und unter uns die tiefblaue Ostsee - ich überlasse den anderen das Segeln und genieße einfach nur die Aussicht und pumpe meine Lungen mit der salzigen Luft voll. Das ist wieder einer dieser Tage an die man sich lange erinnert wenn man zurück im Büro vor dem PC hockt.

Montag legen wir unter heiklen Bedingungen unter viel Wind ab - es ist Seemannschaft gefragt. Hier zahlt es sich aus das viel Erfahrung an Bord ist. Nach ein paar Kreisen vor der Schleuse fahren wir später als erwartet in den NOK ein. Obwohl das Wetter wieder schlechter ist tut das der guten Stimmung an Bord nichts an. Riesige Containerschiffe ziehen lautlos an einem vorbei. Bevor es dunkel wird machen wir einen Abstecher in die Eider und übernachten dort. Zum Abenessen gibt es von Eberhard mitgebrachtes Hirschgulasch mit Nudeln. (Vegetarier sollten dies vor der Fahrt bekannt geben ;)))

Am nächsten Tag geht es früh Richtung Brunsbüttel auf dem Nord-Ostsee-Kanal. Nach der Schleuse klart das Wetter auf und wir fahren bei Sonnenschein an Hamburg St. Pauli vorbei unter der Köhlbrandbrücke Richtung Zielhafen Harburg. Nach dem Anlegen helfen noch alle mit die Segel abzuschlagen und die Vorräte von Bord zu tragen.

Neben den üblichen Segelzeug (Ölzeug, Gummistiefel, Handschuhe) sollte man auch im Herbst mit gutem Wetter rechnen - also Sonnenbrille und ggf. Sonnencreme nicht vergessen. Bei Überführungsfahrten und längeren Törns sollte man zudem ZEIT mitbringen, es kann immer mal ein unplanmäßiger Zusatzaufenthalt dazu kommen.

Ich komme auch 2018 gerne wieder an Bord!

Bewertung abgegeben am 29.04.2018 von einem Benutzer ohne Benutzername

zum Seitenanfang

Alle die mit der Kaper mal fahren wollten müssen Leute mit starken Nerven sein.
  • Törn im August 2016, Seegebiet/Strecke: Kiel - Kristiansand - Oslo

Liebe Segler und Segelinteressierte,
um sich viel Ärger zu ersparen kann ich allen Interessenten nur empfehlen vorab Erkundigungen bei der Waspo in Kiel einzuholen, ob die erforderlichen Lizenzen für die "Kaper" und deren Eigner "Eberhard Jensen", 1. Vorsitzender des Segelvereins "Blauwasser e.V.", vorhanden sind.
Im letzten Jahr wurde auf Grund mehrerer gravierender Mängel an der Schiffsausrüstung, bzw. fehlender Lizenzen eine Festhalteverfügung am Tage vor der Abreise von der Waspo Kiel verhängt!
Die kompletten Törns des sogenannten Segelvereins "Blauwasser e.V. mussten darauf hin storniert werden. Die Erstattung der entstanden, bzw. gebuchten An u. Abfahrkosten wurde zur zähen Angelegenheit.
Den entstanden Ärger der vergeudeten Urlaubstage aller angereisten Törnmitglieder will ich nicht weiter kommentieren.
Freundliche Grüße
Detlef Schröder
54536 Kröv / Mosel

Bewertung abgegeben am 18.09.2017 von einem Benutzer ohne Benutzername

Stellungnahme des bewerteten Inserenten:

Richtigstellung Ja, wie verhält man sich, wenn ein ex-Mitsegler versucht den Segelverein Blauwasser e.V. in ein schlechtes Bild zu rücken? Wir stellen den Unterstellungen die Fakten entgegen: Kurzform: 1. Herr Schröder schildert einen Vorgang aus dem Sommer 2016 und unterstellt generell, dass Blauwasser e.V. unsicher sei. 2. Der Verein Blauwasser e.V. bedauert auch den Vorfall, der durch eine anonyme Anzeige ausgelöst worden war. Der Verein wurde dabei als Gewerbetreibender eingestuft, der dann bestimmte Formalien erfüllt haben musste. 3. Die Behörde hat die Festhalteverfügung vom August 2016 im Frühjahr 2017 nach Prüfung zurückgenommen, nachdem der Verein zugesichert hat, statt eines Kostenbeitrags für einen bestimmten Törn zukünftig allgemein einen höheren Vereinsbeitrag für die Mitglieder zu nehmen, um die Kosten zu decken. So wurde aus „unsicher“ wieder „sicher“. 4. Die Kostenbeiträge für den ausgefallenen Segeltörn vom 15.8.2016 hatten alle Teilnehmer am 17.8.2016 auf dem Konto zurück. 5. Die nachgewiesenen Fahrtkosten zum Törn wurden aus Kulanz vom Verein auch übernommen, weil es uns unendlich leid tat, dass diese Vereinsmitglieder nun nicht segeln konnten. 6. Auch die Crewkasse machte mehre tausend Euro aus. Die Lebensmittel, die die Crew davon bezahlt hatte, die aber nun keiner mit nachhause nehmen wollte wurde den Crewmitgliedern voll ersetzt. Der Verein übernahm diese Kosten ebenfalls aus Kulanz. 7. Herr Schröder hat die, von ihm nachgewiesenen, Kosten am 31.8.2016 auf seinem Konto. Immerhin 658 Euro, zu deren Zahlung der Verein nicht verpflichtet war! 8. Alle Teilnehmer dieses Törns wurden kostenfrei – zum 3 Tage - Pfingsttörn 2017 eingeladen, um eine freundliche Geste zu senden. 9. Um Herrn Schröder weiter zu besänftigen spendete der Verein in seinem Namen und mit einer Spendenquittung für ihn, 155 Euro an die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS). 10. Herr Schröder war noch immer nicht zufrieden und stellte den Verein bei den „Tall Ships Friends“, der DGzRS und zuletzt nun hier bei Hand gegen Koje negativ dar. Eberhard Jensen, 3. Vorsitzender

Stellungnahme abgegeben am 17.03.2018

Kontakt zum Verfasser der Bewertung aufnehmen

zum Seitenanfang

HandGegenKoje.de  |  Nutzungsbedingungen und AGB  |  Grundsätze für Bewertungen  |  Impressum und Haftungsausschluss  |  Hinweise zum Datenschutz