Anakoni: Bewertungen für den Inserenten

Bewertungen für den Inserenten "Anakoni"

Für den Inserenten wurden bisher 15 Bewertungen abgegeben. Inserenten können festlegen, ob für sie alle jemals abgegebenen Bewertungen oder nur die Bewertungen der letzten zwei Jahre angezeigt werden sollen. Für diesen Inserenten werden alle jemals abgegebenen Bewertungen angezeigt.

Traumhaft!
  • Törn im Oktober 2017, Seegebiet/Strecke: Griechenland, Ägäis

Die Woche, die wir bei Gaby und Andreas auf der Anakoni verbracht haben, war wirklich unvergesslich! Sie haben uns sehr herzlich empfangen und noch herzlicher verabschiedet, denn die gemeinsame Woche hat einfach Spaß gemacht! Freundlich, humorvoll und zuvorkommend kann man die beiden beschreiben, mit einer ansteckenden Lebensfreude. Wir haben uns pudelwohl gefühlt und die Abende in netter Runde an Deck verbracht, mal musizierend, immer mit köstlichem Essen im Überfluss und meistens leistete uns auch ein sehr nettes befreundetes Pärchen Gesellschaft und musikalische sowie humorvolle Bereicherung. Doch wenn man mal ein bisschen für sich sein wollte, war auch das jederzeit möglich und gar kein Problem.
Das Boot selbst ist sehr geräumig und wunderbar gemütlich eingerichtet, mit allem was das Herz begehrt. Die Sitzecke auf dem Achterdeck bietet besonderen Luxus und man kann dort auch zu sechst gut zusammensitzen. Außerdem ist die Anakoni nicht nur groß und gemütlich, sondern auch ein ausgesprochen schönes Boot, dem man es ansieht, dass die Besitzer es lieben und pflegen!
Wir hatten Ende Oktober noch herrliches warmes, aber nicht heißes Wetter, nur leider nicht immer so viel Wind, weshalb wir ziemlich gemütlich gesegelt sind. Dabei durften wir die Route jederzeit mitbestimmen und konnten dabei von der hervorragenden Ortskenntnis unserer Skipper profitieren. Andi zeigte und erklärte auch gern alles, was man über das Boot oder das Segeln wissen wollte. Wir durften nach Belieben aktiv mitsegeln oder auch einfach nur entspannen. Mit Gaby kann man auch spannende Landgänge unternehmen, da sie sich sehr gut in der Gegend und der Natur auskennt. Außerdem findet sie überall etwas Essbares oder etwas besonders Schönes.
Nicht zu vergessen sind natürlich die beiden absolut lieben Bordhunde Amy und Kira, die sich auf der Anakoni genauso wohlfühlen wie wir. Die zwei sind immer dabei, schmusen gern und bewachen liebevoll „ihr“ schönes Boot.
Danke Gaby und Andreas, Amy und Kira, Harry und Jeannette für die wirklich unvergesslich schöne Zeit!

Bewertung abgegeben am 07.12.2017 von einem Benutzer ohne Benutzername

zum Seitenanfang

Perfekte Auszeit
  • Törn im Oktober 2017, Seegebiet/Strecke: Peleponnes

Tolles gemütliches Segelschiff mit genügend Rückzugsmöglichkeiten für alle. Wir haben ein perfekte Reise erlebt und können diese Möglichkeit einer Segelreise allen empfehlen, die auf das Besondere und Individuelle Wert legen. Gaby kocht sehr abwechslungsreich und gesund, Andreas beantwortet kompetent alle Fragen und rund um das Segeln und zeigt einem bei Interesse auch alles.
Die beiden Bordhunde verbreiten eine harmonische Stimmung an Bord des Schiffes und wurden von uns gleich ins Herz geschlossen.

Wir kommen gerne wieder.

Bewertung abgegeben am 02.11.2017 von einem Benutzer ohne Benutzername

zum Seitenanfang

Mein erster Segeltörn auf der Anakoni!
  • Törn im Oktober 2017, Seegebiet/Strecke: Peloponnes- Griechenland

(Aus unerklärichen Grund wurde meine vorherige Bewertung leider unvollständig veröffentlicht, hier ein erneuter Versuch)
Jeden Morgen wachte ich mit dem Gefühl auf, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein.
Roten Sonnenaufgang, blauen Himmel und das Meer.
In diesen Momente spürte ich: Du hast irgendwas verdammt richtig gemacht.
Für mich war das Schiff eine Augenweide, und als Hunde-Fan, als ich las dass " Fellnasen" an Bord sind, war meine Entscheidung für dieses Schiff schnell gefallen. ; )
Die vielen persönlichen Momente, und ich habe viel über das segeln gelernt.
Gaby, Andy, Danke für die schöne Zeit an Bord! Danke für eure Gastfreundschaft und einen unvergesslichen Törn. Die Schräglagen waren KLASSE!
Laue Abende inkl. Sternschnuppen, klares, warmes, türkises Wasser.
Meine Vorfreude wurde durch das Erlebte übertroffen.
M.
P.S. Deutsch ist nicht meine Muttersprache daher ist die Grammatik nicht immer ganz richtig!!! ; )

Bewertung abgegeben am 18.10.2017 von einem Benutzer ohne Benutzername

zum Seitenanfang

Mein erste Segeltörn auf der Anakoni!
  • Törn im Oktober 2017, Seegebiet/Strecke: Peloponnes- Griechenland

Jeden Morgen wachte ich mit dem Gefühl auf, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein.
Roten Sonnenaufgang, blauen Himmel und das Meer. In diesem Momente spürte ich: Du hast irgendwas verdammt richtig gemacht.

Blaue Magie. Der Blick auf das Meer macht einfach Glücklich!

Mein erste Segeltörn auf der Anakoni. Für mich war das Schiff eine Augenweide, und als Hunde-Fan, als ich las dass " Fellnasen" an Bord sind, war meine Entscheidung für dieses Schiff schnell gefallen.

Bewertung abgegeben am 18.10.2017 von einem Benutzer ohne Benutzername

zum Seitenanfang

Bester Segeltörn mit tollen Gastgebern!
  • Törn im September 2017, Seegebiet/Strecke: Griechenland

Nach der Anreise mit der Flying Dolphin von Athen wurden wir herzlich von Andreas in Empfang genommen und via Dingi zur Anakoni gebracht. Dort wurden wir von Gaby und den beiden Vierbeinern ein zweites Mal herzlich begrüßt. Der Sonntag stand erstmal im Zeichen des Kennenlernes und einer ersten Routenplanung. Bei Wein und griechischem Essen in einer Taverne in Poros haben wir dann alle den Abend gemeinsam ausklingen lassen. Am nächsten Morgen ging es los: viel Segeln (kaum "motoren", nur wenn es gar nicht anders ging!), von Bucht zu Bucht (statt langweiliger Häfen!), baden und schnorcheln und Abends - wenn man Lust hatte - mit den Hunden Amy & Kira an Land spazieren gehen. Kultur gab es weil wir es wollten auch - von der Stadtbesichtigung bis hin zur Steinzeithöhle. Und Abends gab es immer ein leckeres Essen, mit dem Gaby uns alle verwöhnt hat - sogar gegrillt wurde!
Die Anakoni hat schon die Welt umsegelt und bieten ausreichend Platz für alle Gäste und die zwei Hunde. Außerdem ist sie ein echter Hingucker - insbesondere unter den vielen "Jogurtbechern", die sonst so im Mittelmeer rumschippern ;) Hunde sollte man mögen, aber bei den zweien kann man eigentlich eh nicht anders. Und die Gastgeber sind einfach spitze! Super entspannt, bereitwillig teilen sie ihr Wissen und wenn man mag, kann man mit anpacken oder einfach chillen. Alles kann, nichts muss. Das machte die Woche zu einer unvergesslichen und tollen Urlaubswoche! Gerne, Gerne wieder! Danke ihr vier :-)!!!

Bewertung abgegeben am 16.10.2017 von einem Benutzer ohne Benutzername

zum Seitenanfang

Perfekter Einstieg in die Welt des Segelns
  • Törn im September 2017, Seegebiet/Strecke: Griechenland; Poros - Porto Heli - Kilada

Ohne jegliche Segelerfahrungen habe ich eine Woche auf der Anakoni gebucht und war gespannt ob das etwas für mich ist, schlussendlich wurden meine Erwartungen aber übertroffen. Der Empfang von Andi und Gabi und den beiden Hunden war sehr herzlich, dass ich mich gleich wohl gefühlt habe.
Das Schiff ist überraschend geräumig, ich hatte eine eigene Doppelkabine mit Bad für mich alleine.
Auch sonst war viel Platz vorhanden, egal ob bei Sonnenschein in der Hängematte bzw. den Stühlen an Deck oder bei Regen gemütlich im Salon. Auch über Frischwasser und Strom brauchten wir uns dank Solarpanels und watermaker keine Gedanken machen.

Andi hat alle Fragen zu Navigation, Wetter und dem Schiff mit Geduld beantwortet, während Gabi für unser leibliches Wohl gesorgt hat ( es gab sogar frischen Kuchen :-) ) oder Tips zur Umgebung der Ankerbuchten hatte und diese uns auch gleich gezeigt hat. Wer wollte konnte das Schiff steuern und Andi beim segeln unterstützen oder einfach die Ruhe genießen, sich sonnen, lesen oder in einer der vielen Buchen baden und schnorcheln.

Das Wetter konnten wir nicht beeinflussen, war aber größtenteils gut. Es hat sogar noch für eine tolle sternenklare Nacht in der Hängematte an Deck gereicht.
Die Woche verging leider viel zu schnell, aber ich freue mich schon wenn ich das nächste mal wieder an Bord sein kann.

Bewertung abgegeben am 07.10.2017 von einem Benutzer ohne Benutzername

zum Seitenanfang

Familiär und sehr entspannt!
  • Törn im September 2017, Seegebiet/Strecke: Ägäis

Bei diesem einwöchigem (für mich erstem) Törn waren nur meine Freundin und ich als Gäste auf der Anakoni und es war herrlich! Wir hatten großes Glück mit der Sonne und sehr wechselhaften Wind, so dass alles dabei war, von Windstille bis ordentlich Knoten. Das waren die Anteile auf die Gaby und Andreas keinen Einfluss hatten, schreiben will ich vor allem über etwas, wie die beiden mit ihrem Schiff und ihren zu den und ihren Gästen umgehen. Und da kann ich sagen, Note 1 für Fürsorglichkeit. Von dem Moment der ersten Kontaktaufnahme bis zum Abschied haben wir uns sicher gefühlt, alles war immer klar und wir würden wirklich hervorragend versorgt mit einer wunderbaren Küche und viel Aufmerksamkeit (danke liebe Gaby!) und einer einfach nur schönen Segelerfahrung, bei der ich mich nie auch nur einen Moment unsicher gefühlt habe und Andy alles mit großer Geduld erklärt hat (danke lieber Andy!).
Dazu kommt, dass das Schiff wirklich Platz hat und alle, einschließlich der beiden Hunde, überall einfach sein dürfen und alles sehr entspannt ist. Hunde muss man halt mögen, wenn man auf der Anakoni mitfährt, aber das ist bei den beiden sehr einfach.
Wir haben uns sehr wohlgefühlt und diese Woche wird mir unvergesslich bleiben, ich hoffe, ich kann irgendwann wieder an Bord kommen!

Bewertung abgegeben am 05.10.2017 von einem Benutzer ohne Benutzername

zum Seitenanfang

Großartige Segelwoche mit tollen Menschen!
  • Törn im September 2017, Seegebiet/Strecke: Poros - Spetses - Kilada - Vivari - Nafplion - Porto Heli

Nach 2 Chartertörns mit gebuchten Skippern auf überfüllten Booten in Italien & Kroatien hat uns die Woche mit Gaby & Andy ein völlig neues Segelerlebnis eröffnet.

Andy war stets gelassen, kein rauher Skipperton - jemand, mit dem man sich auch über andere Themen als Boote, Segeln und Ankerbier unterhalten kann! Gern gibt Andy seine Erfahrungen weiter und berichtetet dabei von positiven wie negativen Erfahrungen mit dem Segeln gleichermaßen - ein echter Pluspunkt für jemanden wie mich, der irgendwann auch mal selbst Chartern will!

Dem Schiff merkt man sofort an, dass es von den beiden stets gepflegt wird und nicht der klassischen 0-8-15 Charteryacht entspricht. Uns beiden Gästen stand eine eigene Kajüte mit 2 Kojen und eigenem Bad zur Verfügung - purer Luxus für eine Segelyacht! Durch die perfekte Ausstattung der Yacht ist diese unabhängig von Häfen und den damit verbundenen Liegegebühren - normalerweise ein großer Kostentreiber bei Charteryachten, die spätestens jeden zweiten Tag Wasser & Strom auffüllen müssen.

Die Route wurde stets mit uns abgestimmt - wobei wir uns hier sehr von den beiden aufgrund ihrer hervorragenden Reviewkenntnis haben inspirieren lassen :)

Gabys ausgeprägter Sinn ihren Gästen jeden Wunsch von den Lippen abzulesen machte aus dem ohnehin tollen Segelerlebnis darüber hinaus noch einen echten Erholungsurlaub, den man so in keinem 5 Sterne-Hotel bekommen würde!

Vielen Dank ihr beiden für diese tolle Woche - gern segeln wir noch mal mit euch - vielleicht irgendwann in der Karibik? :-)

Tino

Bewertung abgegeben am 10.09.2017 von einem Benutzer ohne Benutzername

zum Seitenanfang

Sehr lustiger Segelurlaub Paros - Porto Heli - Kilada - Ermioni - Poros
  • Törn im August 2017, Seegebiet/Strecke: Ägäis und scharonisches Meer

Die Crew und die beiden Hunde, Amy und Kira, haben uns sofort herzlich aufgenommen. Das Schiff war sehr geräumig, sowohl unter Deck als auch an Deck. Wir haben auch unter freiem Sternenhimmel geschlafen.
Wir hatten sehr schöne und lange Segeltage mit ausreichend viel Wind.
Das schwimmen ist auch nicht zu kurz gekommen da wir in einigen Buchten vor Anker lagen. Danach gab es von der Gaby immer ein leckeres Essen oder wir haben einen schönen Grillabend gemacht.
Wenn es mit dem Dinghy an Land ging, war Gaby eine ausgezeichnete Touristenführerin, die alle möglichen Wege kannte und man frische Feigen oder Birnen vom Baum pflücken konnte.
Da wir über das Segeln keine Erfahrung hatten, hat Andy sein Wissen und seine Erfahrungen mit uns geteilt.
Die 6 Tage an Bord vergingen viel zu schnell. Somit ging es mit neuen Erfahrungen und doch ein wenig Wehmut zurück nach Hause.
Wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Jahr wenn wir wieder mit Andy, Gaby, Amy und Kira an Bord sein dürfen.

Bewertung abgegeben am 22.08.2017 von einem Benutzer ohne Benutzername

zum Seitenanfang

Ein unvergesslicher Segeltrip, der alle Erwartungen übertroffen hat
  • Törn im Juli 2017, Seegebiet/Strecke: Poros - Porto Heli - Kilada - Vivari - Spetses

Da wir das erste Mal über Hand gegen Koje einen Segeltrip gebucht haben, waren wir anfangs noch unsicher, wie sich das Mitsegeln bei - uns bis dahin - fremden Leuten gestalten würde. Aber schon vom ersten Mail-Kontakt an, kamen uns Gaby und Andreas sehr sympatisch vor und haben uns stets alle Fragen rund um den Urlaub und die Anreise sofort beantwortet. Mitte Juli ging dann der Segeltrip los und wir haben die beiden mitsamt der beiden Bordhunde Amy und Kira persönlich kennengelernt und uns sofort auf der Anakoni wie zu Hause gefühlt. Die Woche verging leider viel zu schnell, aber wir haben wunderschöne Buchten gesehen, viele Orte bei unseren Stops erkundet und uns manchmal auch einfach nur faul in die Hängematte an Bord gelegt und es uns dort gut gehen lassen. Die Anakoni ist selbst ein sehr schönes geräumiges Segelboot mit so viel Platz an Deck zum zusammensitzen oder um in der Sonne zu liegen. Gaby hat sich stets so gut um unser leibliches Wohl gesorgt und Andreas hat uns alles was wir wissen wollten, übers Segeln erklärt und uns auch selbst aktiv beteiligen lassen, wenn wir das wollten.
Wir werden die schönen Tage auf der Anakoni vermissen, das Schnorcheln in den Buchen, das Kuscheln mit Kira und Amy und die tollen Gespräche am Abend bei leckeren selbstgemachten Cocktails und Grillen. Danke für die unvergessliche Zeit, die wir hoffentlich bald wiederholen können!

Bewertung abgegeben am 27.07.2017 von einem Benutzer ohne Benutzername

zum Seitenanfang

Wunderbare Zeit mit toller Crew und schönem Urlaubsgebiet
  • Törn im Juni 2017, Seegebiet/Strecke: Poros über Porto Heli, Kilada und Vivari, Spezies, Ermioni.

Ich war sicher schon 15 Mal in Griechenland und das 1. Mal mit 14 Jahren. Ich fühle mich dem Land sehr verbunden und bin fasziniert von der Schönheit und den Inseln mit ihrem besonderen Flair. Es ist die Karibik Europas mit den schönen Sandstränden und dem Türkis- blauen Wasser. War ich bisher nur auf dem Land unterwegs entschloss ich mich diesmal dem Erlebnis auf dem Wasser zu stellen und mir Wind und Wellen um die Nase wehen zu lassen. Nirgendwo wäre man dem Meer näher als auf einem Boot und so entschloss ich mich mit meinen Brüdern von Poros über Porto Heli, Kilada und Vivari und auf dem Rückweg in Spetses und Ermioni und zu stoppen. Wir trafen auf eine bezaubernde Crew die Vorher schon genaue Informationen für uns hatte. Zeitgerechte und ausgiebige Informationen im Vorfeld, Gut gewartetes, gut ausgestattetes und platzmaessig komfortables Schiff und so fanden wir uns leicht zurecht mit der Ankunft in Athen, der Weiterfahrt mit dem Bus zum Hafen und der Schnellfähre nach Poros. Das Boot war sehr prächtig und wir hatten unsere eigene Kabine mit Toilette.

Das Boot hatte viel Platz und man konnte hinten gemütlich zusammensitzen. Es war eine Formosa und der Kapitän ist locker und jung geblieben mit geforderter seemännischen Routine. Ruhig und souverän. Dazu erhielten wir eine ausführliche Sicherheitsanweisung und man besprach die mögliche Route unter Wind- und Wetterbedingungen und einigte sich auf eine Route. Der Kapitän kannte sich sehr gut aus und so fühlten wir uns sicher auf dem Boot. Seine Frau war eine hervorragende Köchin und so waren wir auf das Beste versorgt und die Zunge schnalzte. Sie war sehr behänd und fleißig und half dem Kapitän und fuhr selbst mit dem Dinky rasant und sicher. Sie war ein Sonnenschein , sehr ausgeglichen und immer mit guter Laune und reicher Lebenserfahrungen. Sie eröffnete völlig neue Ansichtigen hinsichtlich von Ernährung und Gesundheit. Sie war sehr umsichtig und Fürsorglich und verhalf unseren Aufenthalt auf das Angenehmste zu gestalten.

Sie kümmerte sich auch liebevoll um die 2 Hunde, die das Boot bewachten und ließen sich gerne knuddeln. Insgesamt eine wirklich schöne Fahrt, die man immer gerne wiederholt.

Bewertung abgegeben am 02.07.2017 von einem Benutzer ohne Benutzername

zum Seitenanfang

Gäbe es 8 Sterne, hätte ich 8 vergeben. ;-)
  • Törn im Juni 2017, Seegebiet/Strecke: Griechenland, Saronische Inseln

Mit Gaby, Andreas, Amy und Kira und der Anakoni erwartet euch eine wunderbare Zeit! Schöne Buchten, tolles Segeln, Baden, Schnorcheln, ein wunderschönes Schiff, tolle Gespräche, viel Lachen und leckeres Essen, entspannte Atmosphäre, also viel "Futter für die Seele". Ich freue mich schon auf den nächsten Segelurlaub!

Bewertung abgegeben am 17.06.2017 von einem Benutzer ohne Benutzername

zum Seitenanfang

Mit Freunden unterwegs
  • Törn im Mai 2017, Seegebiet/Strecke: Saronischer Golf, Griechenland

Nachdem ich vor einiger Zeit mal einen Tagestörn auf einem Traditionssegler mitgemacht habe, wollte ich nun mal einen richtigen Segelurlaub machen. Karibik klang zwar genial, war aber definitiv zu teuer, mit Flug, usw. Also blieb die Region um Kroatien und Griechenland. Was letztlich zu meiner Entscheidung für dieses Schiff führte, waren die beiden Hunde, die an Bord sind. denn bei Tierfreunden würde ich mich sicher wohl fühlen. Trotzdem blieb natürlich die Frage, wie ich mit den fremden Leuten klarkommen würde, und was, wenn nicht.

Doch bereits am Tag nach unserer leicht chaotischen Anreise, fühlten wir uns schon fast wie Familienmitglieder, was im Laufe der Zeit nur noch stärker wurde.

Wer beim segeln helfen möchte, kann das tun und bekommt auch sehr viel erklärt. Wer nur faul rumgammeln will, darf das aber auch tun.

Die Auswahl der angefahrenen Buchten und Orte war sehr schön, und gut auf unsere Wünsche abgestimmt. Dass das Wetter während der ersten Woche nicht so toll war, und es daher zu kalt zum schnorcheln war, ist schade, aber nicht zu ändern. Genausowenig, wie das uns in der zweiten Woche der Wind so ziemlich verliess.
Aber wir haben das beste daraus gemacht, und hatten eine echt geile Zeit, die nach Wiederholung schreit! Danke dafür an Andy, Gaby, Amy und Kira!

Und irgendwann werde ich mein eigenes Boot haben und auch dem Alltagstrott Good-bye sagen ;)

Bewertung abgegeben am 11.06.2017 von einem Benutzer ohne Benutzername

zum Seitenanfang

gemütlich mitsegeln von Bucht zu Bucht
  • Törn im Mai 2017, Seegebiet/Strecke: • um Poros, Idra, Porto Heli und zurück

Ich war Mitte Mai 2017 neun Tage auf dem Boot von Gaby und Andy um erste Erfahrungen beim Segel auf dem Meer zu sammeln. Vorher bin ich ausschließlich auf Seen gesegelt.
Während Gabi sich liebevoll um unser leibliches Wohl gekümmert hat, zeigte und erklärte Andy mir einiges zum Thema Navigation und Segeln. Ich könnte so viel selber das Boot steuern und mich an aktiven segeln beteiligen wie ich Lust hatte. Alles lief ruhig und stressfrei.
Zwischendurch konnte man nette andere Segler rund um Poros kennenlernen und wurde immer herzlich aufgenommen. Zusätzlich zeigten die beiden mir dank Ihrer Ortskenntnisse einige schöne Buchten, wo ich baden und schnorcheln konnte.
Die Auszeiten in der Hängematte an Bord habe ich sehr genossen. Auch die zwei Bordhunde haben mich gleich in ihr Herz geschlossen.
Fazit: Eine nette Art zu Reisen in familiärer Atmosphäre, um nebenbei Segelerfahrungen zu sammeln. Ich habe eine schöne Zeit mit den beiden auf dem Schiff verbracht.
Jez J. aus Wangen

Bewertung abgegeben am 29.05.2017 von einem Benutzer ohne Benutzername

zum Seitenanfang

Segeln in Familiäre Atmosphäre
  • Törn im Mai 2017, Seegebiet/Strecke: Poros, Porto Heli mit einigen Buchten und zurück

Andy und Gaby sind Eigner des Bootes und leben auf dem Boot.
Sie kümmern sich um alles und man wird sehr umsorgt.
Wenn man selbstr Segeln kann und das eine oder andere lernen will hat der Andy kein Problem die Dinge zu erklären und zu erläutern. Man kann, wenn man will auch selbst steuern und herausfinden wie leicht oder schwierig es ist den Kurs zu halten.
Die Sicherheit ist durch das Verantwortungsbewusstsein und die Erfahrung von Andy gewährleistet.
Wenn zu viel Wind auf See ist wird nicht gesegelt.
Die beiden wissen was so in der Gegend los ist. Wo es etwas Gutes zu essen gibt und wo man kulturelle Dinge genießen kann.,
Was ich sehr genossen habe ist die Hängematte die im Vorschiff zu benutzen ist wenn man z.B. Übers Meer segelt oder Fährt. Es ist ein Erlebnis der besonderen Art, was man auf anderen Schiffen nicht hat, da dort meist kein Platz für die Hängematte ist.
Andy und Gaby kennen andere Segler mit denen wir uns an verschiedenen Ankerbuchten getroffen haben. Musik mit Gitarre und anderen Instrumenten geht dann relativ schnell zusammen.
Aber auch ein Grillabend mit den anderen war sehr schön.
Alles in allem War ich eine Woche mit den beiden unterwegs und wir hatten eine schöne Zeit.
Wer gemütlich von Bucht zu Bucht will, baden mit Landbesuchen verbinden will ist bei den beiden Richtig.
T.Stork aus München.

Bewertung abgegeben am 22.05.2017 von einem Benutzer ohne Benutzername

Stellungnahme des bewerteten Inserenten:

Dem Text ist bis auf eine Sache nichts hinzuzufügen. Die Woche hat sehr viel Spaß gemacht. Wind ist relativ. Wir sind zweimal bei 27 kn Wind und 2-3m Welle rausgegangen. Da sollte dann wirklich langsam Schluss sein

Stellungnahme abgegeben am 25.05.2017

zum Seitenanfang

HandGegenKoje.de  |  Nutzungsbedingungen und AGB  |  Grundsätze für Bewertungen  |  Impressum und Haftungsausschluss  |  Hinweise zum Datenschutz